Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Johann Anton Merck
(1756–1805)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

139845585

Merck, Johann Anton [ID = 5994]

* 9.9.1756 Darmstadt, † 1.6.1805 Darmstadt, evangelisch
Apotheker
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • 1776 imm. Straßburg
  • Schüler bei Johann Heinrich Klaproth in Berlin
  • Apotheker-Ausbildung bei Saltzwedel in Frankfurt am Main, Spielmann in Straßburg und Rose in Berlin
  • Besitzer der Engel-Apotheke in Darmstadt (Privileg von 1769), 1780 Leiter der Apotheke
  • Kammer- und Medizinal-Assessor bei der Landes-Ökonomie-Deputation in Darmstadt
  • Botaniker und Mineraloge

Werke:

  • Auszug aus dem Tagbuch eines Naturforschers, auf einer Reise durch die Schweiz und einen Theil Italiens. Marburg an der Lahn : Basilisken-Presse, 1995, Faks. der Ausg. in Wielands Teutschem Merkur, 1779 / mit einem Nachw. von Kai Torsten Kanz.
Familie

Vater:

Merck, Johann Justus, 1727-1758, Besitzer der Engel-Apotheke in Darmstadt

Mutter:

Dern, Anna Sophie Adolphine, 1736-1758

Partner:

  • Elwert, Christiane Ernestine, * Dornberg 26.12.1764, † Darmstadt 27.8.1783, Hochzeit Dornberg 7.7.1782, Tochter des Ernst Elwert, Amtmann in Dornberg, und der Marie Johannette von Passern
  • Merck, Adelheid Charlotte Henriette Louise, * Darmstadt 8.9.1771, † Darmstadt 27.3.1845, Heirat Arheilgen 22.1.1789, führte nach dem Tode ihres Mannes die Engel-Apotheke, Tochter des Johann Heinrich Merck, und der Louise Charbonnier

Verwandte:

Nachweise

Literatur:

  • Friedrich Wilhelm Euler, Die Ahnen des Apothekers und Kammerassessors Johann Anton Merck. In: Mercksche Familien-Zeitschrift Bd. XX, 1960, S. 13-90.
Zitierweise
„Merck, Johann Anton“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/139845585> (Stand: 15.1.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde