Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Egenolf, Christian [ID = 7361]

* 26.7.1502 Hadamar, † 9.2.1555 Frankfurt am Main, evangelisch
Buchdrucker, Schriftgießer, Verleger
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Andere Namen

Weitere Namen:

  • Egenolphus, Christian
Wirken

Werdegang:

  • 1515-1519 Studium an der Universität Mainz
  • 1524 Schriftgießer bei dem Buchdrucker Wolfgang Köpfel in Straßburg
  • 1528-1530 Inhaber einer eigenen Druckerei in Straßburg
  • 1530 Verleihung des Frankfurter Bürgerrechts
  • 1532 Bürgereid
  • 1535 Erwerb des Hauses "Falkenstein" in Frankfurt für seinen Verlag, im selben Jahr von Landgraf Philipp von Hessen zum offiziellen Universitätsbuchdrucker ernannt
  • 1538-1543 Besitzer einer Marburger Filialdruckerei
  • 1542 Erwerb der Häuser „Zum Wiltperg“ und „Zur Alten Münze“ in Frankfurt, um auf dem Areal eine Schriftgießerei, Druckerei etc. zu errichten
  • 1574 Einrichtung einer Privatpresse für den Grafen zu Solms in Hohensolms
  • 1550 Aufkauf einer Papiermühle im Schwarzwald
  • 1553 Kaiserliches Privileg, das jeden Nachruck seiner Werke bzw. deren Vertrieb verbot
  • 1555 übernahm die Ehefrau den Verlag samt Druckerei und Papiermühle und führte das Unternehmen bis 1572
  • das umfangreiche Verlagsprogramm enthielt neben illustrierten medizinischen, anatomischen, naturkundlichen oder astronomischen Abhandlungen auch theologische, juristische, historische oder genealogische Schriften
  • Musiknotendruck
  • Druck von Holzschnitten
  • Gelehrte wie Melanchthon, Micyllus oder Adam Riese ließen ihre Werke bei Egenolff drucken
Familie

Vater:

Egenolf, Paul

Partner:

  • Karpf, Margarethe, † 1577

Verwandte:

  • Egenolff, Christian, d.J. <Sohn>, 1528–1566, Prediger, Buchhändler
  • Lonicerus, Magdalena, geb. Egenolf <Tochter>, † 1567, verheiratet mit Adam Lonicerus, 1528–1586, Dr. med., Stadtarzt in Frankfurt am Main, Teilhaber der Druckerei
  • Cnippius, Barbara, geb. Egenolf <Tochter>, † 1603, verheiratet mit Johannes Cnippius gen. Andronicus, † 1586, Dr. theol., Schulhalter, Teilhaber der Druckerei, Sohn des Johannes Knippius, 1550–1562 Rektor der Barfüßerschule in Frankfurt am Main
  • Steinmeyer, Maria, geb. Egenolf <Tochter>, † 1624, verheiratet mit Paul Steinmeyer, † 1586, Goldschmied in Frankfurt am Main
  • Steinmeyer, Vincenz <Enkel>, 1578–1667, Verleger und Schöffe in Frankfurt am Main
  • Caesar, Barbara, geb. Cnippius <Enkelin>, verheiratet mit Wolf Dietrich Caesar, † 1596, aus Augsburg, Teilhaber der Druckerei
  • Kurfur, Barbara, geb. Egenolff <Schwester>, verheiratet mit Wilhelm Kurfur, 1540
  • Egenolff, Lorenz <Bruder>, † 1574, Buchdrucker
  • Egenolff, Paul <Neffe>, 1553–1625, Universitäts-Buchdrucker, dann Verleger in Marburg
Nachweise

Literatur:

  • ADB 6, 1877, S. 467-468 (Ernst Kelchner);
  • NDB 4, 1959, S. 325-326 (Josef Benzing);
  • Frankfurter Biographie 1, S. 172-174.
  • Günter Richter, Christian Egenolffs Erben 1555-1667. In. Börsenblatt für den Deutschen Buchhandel, Frankfurter Ausgabe Nr. 77, 28.9.1965, S. 1911-2129.

Bildquelle:

Unknown, Christian Egenolff00, als gemeinfrei gekennzeichnet, Details auf Wikimedia Commons

Zitierweise
„Egenolf, Christian“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/122968468> (Stand: 20.2.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde