Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Franz König
(1832–1910)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

König, Franz [ID = 4020]

* 16.2.1832 Rotenburg an der Fulda, † 10.12.1910 Berlin, evangelisch
Prof. Dr. med. – Arzt, Chirurg, Professor
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • 1859 Physikatsassistent in Hanau und Chirurg des dortigen Landkrankenhauses
  • 1869 ohne Habilitation ordentlicher Professor der Chirurgie in Rostock
  • 1875 ordentlicher Professor der Chirurgie in Göttingen und Direktor der Chirurgischen Universitäts-Klinik
  • 1895 Direktor der Charité in Berlin als Nachfolger von Bardeleben
  • 1904 Emeritierung, lebte in Jena
Familie

Vater:

König, Christian, † 1871, Fürstlich-Hessen-Rotenburgischer Leibarzt, dann Amtsphysikus in Wetter bei Marburg

Mutter:

Knobel, Amalie, aus hessischer Pfarrer- und Beamtenfamilie

Partner:

  • Deines, Charlotte, (⚭ Hanau 1862) 1843–1892, Tochter des Konrad Deines, 1808–1880, Zimmermeister, Holzhändler und Fabrikant in Hanau, und der Margarete Boch

Verwandte:

  • Deines, August <Schwager>, 1834–1906, Architekt und Fabrikant in Hanau
  • Heraeus, Katinka, geb. Deines <Schwägerin>, verheiratet mit Wilhelm Heraeus1827-1904. Apotheker, Chemiker, Unternehmer, Gründer der Chemischen Fabrik Heraeus
  • König, Fritz <Sohn>, 1866-1942, Professor, Doktor der Medizin, Chirurg, 1911 Professor in Marburg, 1918 in Würzburg, 1935 Emeritierung
Nachweise

Literatur:

Bildquelle:

Lebensbilder aus Kurhessen und Waldeck 1830-1930, Band 1 (Ausschnitt).

Zitierweise
„König, Franz“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/11629180X> (Stand: 28.2.2013)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde