Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessian Biography

Portrait

Friedrich Caspary
(1901–1978)

Symbol: Switch display mode Symbol: Switch display mode Symbol: Print Preview

Caspary, Friedrich [ID = 6497]

* 10.5.1901 Frankfurt am Main, † 15.6.1978
Stadtamtmann, Wirtschaftsberater, Steuerberater, Politiker, Abgeordneter
Other Names | Activity | Family Members | References | Life | Citation
Activity

Career:

  • Volksschule
  • Höhere Schule, Reifeprüfung 1920
  • Besuch des Beamtenseminars
  • 1923 Eintritt in die SPD
  • bis 1933 Kommunalbeamter bei der Stadt Frankfurt am Main
  • vor 1933 Mitglied des Beamtenausschusses der SPD
  • 1933 entlassen
  • 1934-1945 Wirtschafts- und Steuerberater
  • 1945 rehabilitiert, Stadtamtmann, Dienststellenleiter des Wohnungsamtes
  • ab 1945 Stadtverordneter in Frankfurt am Main
  • 1946 wegen eines schweren Augenleidens in den Ruhestand versetzt
  • Vorstandsmitglied des Allgemeinen Deutschen Beamtenbundes
  • 15.7.–30.11.1946 Mitglied der Verfassungberatenden Landesversammlung Groß-Hessen
  • 1.12.1946-8.1.1948 Mitglied des Hessischen Landtags, dort 1946-1947 Vorsitzender des Wirtschaftspolitischen Ausschusses, Mandatsniederlegung, Nachfolger: Jakob Kriegseis
  • 1966 Wilhelm-Leuschner-Medaille

Role:

  • Frankfurt am Main, Stadtverordnetenversammlung, Mitglied (SPD), 1945-
  • Groß-Hessen, Verfassungberatende Landesversammlung, Mitglied (SPD), 1946
  • Hessen, 01. Landtag, Mitglied (SPD), 1946-1948
References

Bibliography:

Image Source:

Archiv des Hessischen Landtags

Citation
„Caspary, Friedrich“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/1023474069> (Stand: 13.1.2023)