Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1396 Januar 12

Heinrich von dem Berge schwört dem Landgrafen Urfehde für den Fall seiner Schuldhaft

Regest-Nr. 14866

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Staatsarchiv Marburg, Urk. 1, Nr. 2585 ⟨Altsignatur: Staatsarchiv Marburg, Samtarchiv, Nachtrag 1, Nr. 218⟩.
Stückbeschreibung: Pergament, löchrig, aufgezogen, Schrift vielfach zerstört (lt. Findbuch).
Siegel: Die Siegel fehlen (lt. Findbuch).
Regesten: Staatsarchiv Marburg, Findbuch zum Samtarchiv, Nachträge, Kasten 192, Nr. 13.
Regest
Heinrich von dem Berge, Wäppner, schwört dem Landgrafen Hermann von Hessen sich wegen der 100 Gulden, die er dem Landgrafen schuldig ist, jederzeit auf Erfordern zur Haft zu stellen, dem Landgrafen, seinen Landen und Leuten keinen Schaden zuzufügen und so lange in Haft zu bleiben, bis die Schuld bezahlt ist. Auch nach Haftentlassung will er Urfehde schwören.
Siegler: 1) der Aussteller und 2) Simon von Fridtorff

Wortlaut der Datierung

1396 feria quarta proxima post festum epiphania domini (lt. Findbuch).

Nachweise

Aussteller

Berge, Heinrich von dem

Empfänger

Hessen, Landgrafen, Hermann II.

Siegler

Berge, Heinrich von dem · Fridtorff, Simon von

Sachbegriffe

Gefangene · Darlehen · Schuldgefängnisse · Finanzen, landgräfliche · Urfehden · Wäppner

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Findbuch zum Samtarchiv, Nachtrag 1

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 14866 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/14866> (Stand: 15.01.2021)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde