Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historisches Ortslexikon

Gerbermühle

Mühle · 99 m über NN
Gemarkung Frankfurt-Oberrad, Gemeinde Frankfurt am Main, Stadt Frankfurt am Main 
Siedlung | Statistik | Verfassung | Besitz | Kirche und Religion | Kultur | Wirtschaft | Nachweise | Zitierweise
Siedlung

Ortstyp:

Mühle

Lagebezug:

500 m nördlich von Oberrad gelegen

Siedlungsentwicklung:

Getreidemühle um 1600 errichtet. 1904 umfassende Renovierung, starke Zerstörung im Zweiten Weltkrieg.

Koordinaten:

Gauß-Krüger: 3480144, 5552229
UTM: 32 U 480077 5550448
WGS84: 50.10594935° N, 8.721394072° O OpenLayers

Statistik

Ortskennziffer:

41200081602

Verfassung

Altkreis:

Frankfurt am Main, Stadt

Besitz

Grundherrschaft und Grundbesitzer:

  • Die Gergbermühle gehörte zum 1311 erwähnten Wasserhof, den ab 1545 die Familie Strahlenberg besaß.
  • Der Frankfurter Bankier Johann Jakob Willemer pachtet 1785 die Gerbermühle als Sommersitz.
Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Gerbermühle, Stadt Frankfurt am Main“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/ol/id/11778> (Stand: 3.9.2014)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde