Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Zeitgeschichte in Hessen - Daten · Fakten · Hintergründe

Uraufführung einer Oper von Hans Simon in Darmstadt, 2. Mai 1931

Am Landestheater in Darmstadt wird die heitere Oper »Valerio« des deutschen Komponisten und Kapellmeisters Hans Simon (1897–1982) uraufgeführt. Der Text folgt Motiven der Komödie »Leonce und Lena« (1836) des hessischen Schriftstellers und Revolutionärs Georg Büchner (1813–1837) und stammt aus der Feder des Musik- und Theaterkritikers Hermann Kaiser (1889–1978). Die künstlerische Leitung der Aufführung hat der österreichische Dirigent Karl Böhm (1894–1981).

Hans Simon, gebürtig aus Darmstadt stammend, arbeitete nach einer musikalischen Ausbildung an der Musikakademie (»Dr. Hoch’s Konservatorium«) in Frankfurt am Main (1914 bis 1919) bis 1922 als Korrepetitor am Hessischen Landestheater in seiner Heimatstadt. Nach einer Zeit mit Engagements in anderen Städten kehrte er 1928 nach Darmstadt zurück widmet sich seitdem verstärkt kompositorischen Arbeiten. Simon, der nach dem Machtantritt der Nazis als Mitglied im »Kampfbund für deutsche Kultur« und kommissarischer Leiter der städtischen Akademie für Tonkunst 1933 jüdische und politisch missliebige Dozenten an seinem Institut entlässt, erhält 1931 für »Valerio« den 1923 vom Landtag des Volksstaates Hessen in Erinnerung an den Schriftsteller Georg Büchner gestifteten Georg-Büchner-Preis.
(KU)

Belege
Weiterführende Informationen
Empfohlene Zitierweise
„Uraufführung einer Oper von Hans Simon in Darmstadt, 2. Mai 1931“, in: Zeitgeschichte in Hessen <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/edb/id/2072> (Stand: 16.11.2019)
Ereignisse im April 1931 | Mai 1931 | Juni 1931
Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde