Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

Seite von 11

217 Treffer für Ihre Suche nach 'Sachbegriff = Seelstiftungen' in 16320 Dokumenten

Dies sind die Treffer 101 bis 120

  1. Das Marienstift in Kassel verzichtet auf ein Lehen in Witzenhausen, 1384 Juni 4
  2. Die Zisterzienserinnen zu den Beerden nehmen Graf Wilhelm von Katzenelnbogen und seine Frau in ihre Gebetsgemeinschaft auf, 138(4/5) um September 2
  3. Otto von Hessberg bestätigt eine Seelstiftung des Grafen von Henneberg, 1385 September 6
  4. Die Minderbrüder in Grünberg kaufen eine jährliche Gülte von Sipe auf dem Pfühl, 1386 März 21
  5. Friedrich zu Lisberg bestätigt die Stiftung seiner Mutter an Kloster Blankenau, 1386 Juli 9
  6. Landgraf Hermann stimmt der Stiftung eines Altars in Biedenkopf zu, 1391 Juni 12
  7. Seelstiftung des Gerlach Linkede und seiner Frau, 1392 Januar 18
  8. Notariatsinstrument über die Errichtung eines Testaments zu Gunsten des Altars St. Johannis in St. Goar, 1392 März 23
  9. Landgraf Hermann überträgt den Pfarrhof in Frankenberg als Seelstiftung, 1392 Dezember 7
  10. Vereinbarungen zwischen Frankenberg und den Johannitern in Wiesenfeld, 1392 Dezember 7
  11. Revers des Klosters Wiesenfeld über eine Seelstiftung Landgraf Hermanns, 1392 Dezember 7
  12. Das Stift in St. Goar kauft von Graf Eberhard von Katzenelnbogen ein Haus in St. Goar, 1393 Februar 25
  13. Graf Eberhard von Katzenelbogen stiftet eine Vikarie in der Pfarrkirche in St. Goar, 1395 Mai 15
  14. Seelstiftung des Ehepaares Bechtold und Katherina Menger, 1396 Juli 1
  15. Notariatsinstrument über eine Seelstiftung der Gräfin Else von Katzenelnbogen, 1396 September 6
  16. Testamentarische Verfügung Hermanns von Löwenstein, 1396 November 21
  17. Kloster Eberbach nimmt Graf Eberhard von Katzenelnbogen und seine Tochter Anna in ihre Gebetsgemeinschaft auf, 1396 November 30
  18. Auszahlung der Seelstiftung des Konrad gen. Hugis an die Martinskirche in Kassel, 1399 Januar 10
  19. Heinz Wonsdorf stiftet einen Altar in St. Goarshausen, (vor 1400)
  20. Markgraf Balthasar hat sein Siegel in Hessen verloren, als er überfallen wurde, 1400 Juli 6
Treffer je Seite: · Seitenanfang
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde