Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Grafen von Ziegenhain

1197 vor September 28

Weitere Informationen

Die Grafen Gottfried II. und Ludwig I. bezeugen den Wiederkauf einiger Güter durch Abt Heinrich von Fulda

Regest-Nr. 177

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Staatsarchiv Marburg, Urkunden 75, Nr. 132.
Drucke: Schannat, Hist. Fuld. 2, Nr. 83.
Regesten: Dobenecker, Regesta 2, S. 203, Nr. 1062; HADIS, Marburg, Reichsabtei Fulda.
Regest
Abt Heinrich [II. von Kronberg] von Fulda bekundet, mit Hilfe und Gunst des Kaisers Heinrich [VI.], den Hof zu Sickels (Sibigeldes) und die von seinem Vorgänger entfremdeten Villikationen zu Neidhartshausen [und andernorts] zurückgekauft und die Vogtei zu Lupnitz (Lupenze) und, was sonst in der Abtei verpfändet gewesen ist, eingelöst und seiner Kirche verliehen zu haben. Zeugen: Grafen Gottfried [II.] und Ludwig [I.] von Ziegenhain, u. a. m. Siegler: der Aussteller.

Weitere Informationen

Alte Archivsignatur: Staatsarchiv Marburg, R I a, Fulda, Reichsabtei, Stift, unter o. Datum.

Nachweise

Aussteller

Fulda, Äbte, Heinrich II. von Kronberg

Empfänger

Fulda, Reichsabtei

Siegler

Fulda, Äbte, Heinrich II. von Kronberg

Zeugen

Ziegenhain, Grafen, Gottfried II. · Ziegenhain, Grafen, Ludwig I.

Weitere Personen

Heinrich VI., Kaiser

Weitere Orte

Fulda, Äbte · Sickels · Neidhartshausen · Lupnitz, Vogtei · Fulda, Reichsabtei

Sachbegriffe

Zeugen · Klöster · Klosterbesitz, Verpfändungen von · Klosterbesitz, Wiederkauf von · Villikationen · Vogteien · Abteien · Äbte · Kaiser

Textgrundlage

Regest

Dobenecker, Regesta 2, S. 203, Nr. 1062.

Zitierweise
Ziegenhainer Regesten online Nr. 177 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/zig/id/177> (Stand: 09.12.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde