Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historisches Ortslexikon

Übersichtskarte Hessen
Messtischblatt
5514 Hadamar
Moderne Karten
Kartenangebot der Landesvermessung

Burg Heckholzhausen

250 m über NN
Gemarkung Heckholzhausen, Gemeinde Beselich, Landkreis Limburg-Weilburg 
Siedlung | Statistik | Verfassung | Besitz | Kirche und Religion | Kultur | Wirtschaft | Nachweise | Zitierweise
Siedlung

Ortstyp:

Burg

Lagebezug:

8,5 km westlich von Weilburg

Koordinaten:

Gauß-Krüger: 3439917, 5595018
UTM: 32 U 439866 5593220
WGS84: 50.48787294° N, 8.15231556° O OpenLayers

Statistik

Ortskennziffer:

53300101004

Besitz

Ortsadel:

Eine Familie von Holzhausen nannte sich im 13. und 14. Jahrhundert vermutlich nach der Burg. 1391 sind die Schütz von Holzhausen belegt, die vorher Burgmannen auf der Burg Merenberg waren.

Nachweise

Literatur:

  • Knappe, Nachtrag, S. 119
  • Weitere Literatur:
  • Hellmuth Gensicke, Heimat-Adreßbuch Oberlahnkreis 1962/63.
  • C. D. Vogel, Beschreibung des Herzogtums Nassau, 1843.
Zitierweise
„Burg Heckholzhausen, Landkreis Limburg-Weilburg“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/ol/id/414> (Stand: 12.6.2014)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde