Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historisches Ortslexikon

Übersichtskarte Hessen
Messtischblatt
5816 Königstein (Taunus)
Moderne Karten
Kartenangebot der Landesvermessung

Amstertal

Wüstung · 206 m über NN
Gemarkung Bremthal, Gemeinde Eppstein, Main-Taunus-Kreis 
Siedlung | Statistik | Verfassung | Besitz | Kirche und Religion | Kultur | Wirtschaft | Nachweise | Zitierweise
Siedlung

Ortstyp:

Wüstung

Lagebezug:

9 km nordwestlich von Hofheim am Taunus

Lage und Verkehrslage:

Amstertal liegt im äußersten Osten der Bremthaler Gemarkung, zwischen Neuburg und Burgfrieden etwa 2 km nordwestlich von Eppstein auf der rechten Seite des Daisbach.

Ortsform:

Hofwüstung

Historische Namensformen:

Koordinaten:

Gauß-Krüger: 3454706, 5556608
UTM: 32 U 454649 5554825
WGS84: 50.14391923° N, 8.365302726° O OpenLayers

Statistik

Ortskennziffer:

43600201001

Verfassung

Verwaltungsbezirk:

  • 12. Jahrhundert: Amt Eppstein

Altkreis:

Main-Taunus-Kreis

Gericht:

  • Zum Landgericht am Hof Häusel gehörig

Herrschaft:

12. Jahrhundert: Herrschaft Eppstein

1433: Herrschaft Eppstein-Königstein

Besitz

Grundherrschaft und Grundbesitzer:

  • Den Herren von Eppstein gehörte um 1280-85 ein Hof in Amstertal.
  • Um 1470 erhielten sie noch Zinsen aus den dortigen Äckern und Wiesen.
  • 1492 wurde der Wald bei Amstertal an die Landgrafschaft Hessen verkauft.
Wirtschaft

Mühlen:

1280-85: Schleifmühle

Um 1470: weitere Schleifmühle im Besitz von Jorge Sichelsmydt

Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Amstertal, Main-Taunus-Kreis“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/ol/id/11348> (Stand: 15.5.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde