Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Heinrich Christoph Jussow
(1754–1825)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

1023805871

Jussow, Heinrich Christoph [ID = 13065]

* 9.12.1754 Kassel, † 26.7.1825 Kassel
Architekt
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • 1771/72 Besuch des Collegium Carolinum in Kassel
  • ab 1773 Studium der Rechtswissenschaften in Marburg und nach einjähriger Unterbrechung ab 1776 in Göttingen
  • Rückkehr nach Kassel und Tätigkeit beim landgräflichen Baudepartement
  • 1778-1781 Studium an der Kasseler Kunstakademie, dann Hilfslehrer unter Simon Louis du Ry
  • 1783-1785 als Stipendiat in Paris und Rom, 1786-1788 in England
  • 1788 in Kassel Anstellung als Bauinspektor
  • 1793 Ernennung zum Baudirektor durch Landgraf Wilhelm IX. und in Nachfolge Simon Louis du Rys 1799 zum Oberbaudirektor
  • 1799 auch an der Kasseler Kunstakademie Nachfolger du Rys als Professor und Direktor der Architekturabteilung

Netzwerk:

Familie

Vater:

Jussow, Johann Friedrich, 1701–1779, Oberbauinspector in Kassel

Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Jussow, Heinrich Christoph“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/1023805871> (Stand: 26.7.2020)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde