Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Johann Conrad Bromeis
(1788–1855)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

118857312

Bromeis, Johann Conrad [ID = 15370]

* 21.9.1788 Kassel, † 19.6.1855 Kassel, Begräbnisort: Kassel Hauptfriedhof
Architekt
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • 1803-1807 Studium an der Kasseler Kunstakademie, Fächer Zeichnen und Architektur
  • 1807 Anstellung beim kurhessischen Bau-Departement
  • 1810 Bauinspektor auf Wilhelmshöhe unter der Leitung von Heinrich Christoph Jussow
  • 1814-1821 Lehrer für Baukunst an der Kasseler Kunstakademie
  • 1817 Ernennung zum Landbaumeister durch Kurfürst Wilhelm I.
  • 1821 Ernennung zum Hofbaumeister durch Kurfürst Wilhelm II., dann zum Oberhofbaumeister und 1830 zum Oberbaudirektor
  • 1823-1853 Professor für Baukunst an der Kasseler Kunstakademie als Nachfolger von Heinrich Christoph Jussow
  • 1825-1853 Direktor der Architekturabteilung der Kasseler Kunstakademie

Funktion:

  • Kassel, Bauinspektor auf Wilhelmshöhe 1810
  • Kassel, Kunstakademie, Lehrer für Baukunst 1814-1821
  • Kassel, Landbaumeister 1817
  • Kassel, Hofbaumeister 1821
  • Kassel, Oberhofbaumeister
  • Kassel, Oberbaudirektor 1830
  • Kassel, Kunstakademie, Professor für Baukunst 1823-1853
  • Kassel, Kunstakademie, Direktor der Architekturabteilung 1825-1853

Netzwerk:

Familie

Verwandte:

  • Bromeis, August <Sohn>, 1813-1881, Landschaftsmaler
Nachweise

Quellen:

Literatur:

Zitierweise
„Bromeis, Johann Conrad“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/118857312> (Stand: 28.9.2020)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde