Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Zeitgeschichte in Hessen - Daten · Fakten · Hintergründe

Siehe auch ...

Kommunallandtag Kassel Buchsymbol Antoni, Georg Buchsymbol Berta, Valentin Rudolph Buchsymbol Bleuel, Adam Buchsymbol Bodenhausen, Arthur von Buchsymbol Bopp, Karl Peter Buchsymbol Breitstadt, Johannes Heinrich Buchsymbol Brill, Gustav Franz Viktor Buchsymbol Brunner, Karl Buchsymbol Buttlar, Ludwig von Buchsymbol Canthal, Fritz Buchsymbol Caron, Albert von Buchsymbol Deichmann, Ernst Buchsymbol Dertz, Hugo Fritz Buchsymbol Ditfurth, Hans-Dietrich von Buchsymbol Felde, Karl Buchsymbol Gebeschus, Eugen Buchsymbol Gehren, Reinhard von Buchsymbol Gesellschaft und Öffentliches Leben Grunelius, Carl Alexander von Buchsymbol Gärtner, Richard Friedrich Carl Buchsymbol Harnier, Eduard Buchsymbol Hebel, Wilhelm Karl Buchsymbol Hengstenberg, Wilhelm Buchsymbol Heydenreich, Ernst Buchsymbol Hoffmann, Meinhard Buchsymbol Isenburg-Birstein, Franz Joseph zu Buchsymbol Kassel, Regierungsbezirk Kassel Keudell, Alexander von Buchsymbol Kind, Hermann Franz Georg Buchsymbol Koch, Johannes Peter Ernst Wilhelm Elias Carl Buchsymbol Koch-Weser, Erich Buchsymbol Krause, Carl Leopold Buchsymbol Krause, Gottfried Buchsymbol Laur von Münchhofen, Maximilian Buchsymbol Maertens, August Buchsymbol Metz, Carl Werner Buchsymbol Müller, Adolf Buchsymbol Müller, August Buchsymbol Nirrnheim, Georg Buchsymbol Noeldechen, Heinrich Buchsymbol Nöll, Fritz Buchsymbol Oettker, Christian Ferdinand Christoph Buchsymbol Pappenheim, Karl Rabe von Buchsymbol Pfannstiel, Friedrich Siegmund Buchsymbol Plaut, Gustav Buchsymbol Politik Recht und Verwaltung Rexerodt, Georg Karl Buchsymbol Riedesel zu Eisenbach, Volprecht Ludwig Hermann Buchsymbol Roesler, Wilhelm Kurt Buchsymbol Ruetz, Karl Buchsymbol Schenck zu Schweinsberg, Carl, Freiherr Buchsymbol Schröder, Conrad Buchsymbol Schwertzell, Gerhard von Buchsymbol Senzel, Johann Heinrich Buchsymbol Sinning, Carl Buchsymbol Spötter, Thilo Buchsymbol Staudinger, Alexander Karl Hermann Ernst Buchsymbol Strauß, Carl Buchsymbol Troje, Paul Buchsymbol Tuercke, Richard Buchsymbol Vetter, Kurt Heinrich Buchsymbol Waldthausen, Bruno von Buchsymbol Wartensleben, Alexander Graf von Buchsymbol Wild, Carl Rudolph von Buchsymbol Witzel, Josef Buchsymbol Wolf, Wilhelm Georg Fritz Carl Theodor Buchsymbol

Eröffnung des 41. Kommunallandtages des Regierungsbezirks Kassel, 28. Februar 1916

Im Kasseler Ständehaus wird der 42. Kommunallandtag des preußischen Regierungsbezirkes Kassel durch die Ansprache des Königlichen Landtagskommissars, des Oberpräsidenten Wilhelm Hengstenberg (1853–1927), eröffnet. Dieser führt in seiner Ansprache unter anderem aus:

Geehrte Herren!
Die Hoffnung, der ich am Schlusse Ihrer jährigen Tagung Ausdruck gab, daß der Kommunallandtag in diesem Jahre unter dem Zeichen eines sieghaften Friedens zusammentreten möge, ist nicht in Erfüllung gegangen. Fast neunzehn Monate starrt die Menschheit gebannt und erschüttert auf das ungeheure Schauspiel dieses Krieges, ohne auch nur den Anfang eines Endes erkennen zu können. Wann auch das Ende kommen mag, schicksalsschwere Folgen stehen schon heute als sicheres Ergebnis vorunseren Augen: ein verarmtes Europa, politische und wirtschaftliche Aufgaben von unübersehbarer Tragweite, eine Unsumme drängender Fürsorgearbeit für Kriegsverletzte, Familien Gefallener, in ihrer Erwerbsstellung Gefährdete, wohl ein Wandel unserer ganzen Lebenshaltung zu strenger Sparsamkeit, Einfachheit, Ernst. Alle diese Folgen wird unser Volk zu ertragen verstehen und zu einer Quelle des Segens werden lassen. Mögen die Feinde sagen was sie wollen: Mit allen denkenden Deutschen erkennen wir als unanfechtbare, heilige Wahrheit, daß dieser Krieg nicht unser Werk ist, und wir empfinden, was auch im Schoße der Zukunft liegen möge, mit einer aus tiefstem Gottvertrauen und der herrlichen Offenbarung der deutschen Volksseele geschöpften Gewißheit, daß die großen Worte der Feinde zu Schanden werden müssen.
Ihre Verwaltung hat dem Volke in Waffenwertvolle Dienste durch Bereitstellung der Heil- und Pflegeanstalten für die verwundeten und erkrankten Krieger leisten können. Wenn sie im übrigen vielleicht weniger als andere Verwaltungen von dem Kriegssturm unmittelbar erfaßt wird, so werden doch gerade die Provinzial- und Bezirksverbände den schönen Beruf haben, einen voll gemessenen Anteil an der aus dem Kriege hervorwachsenden Friedensarbeit vorsorgend, helfend und aufbauend zu übernehmen. Zwei wichtige Vorlagen des Landesausschusses bewegen sich in dieser Richtung.
Die auf Anregung der Königlichen Staatsregierung Ihnen vorgeschlagene Schaffung einer mit einem Kapital von 2 Millionen Mark auszustattenden Kriegshilfskasse soll dazu dienen, Kriegsteilnehmern aus dem kleineren Mittelstande oder deren Angehörigen durch Darbietung von mäßig verzinslichen Darlehen die Überwindung der sicherlich in vielen Fällen höchst empfindlichen wirtschaftlichen Schwierigkeiten zu erleichtern, die durch das lange Fernsein des Betriebsinhabers für Handwerk, Gewerbe und Landwirtschaft entstanden sind und entstehen. Ich bin überzeugt, daß die Beschreitung dieses Weges freudige Zustimmung bei Ihnen finden wird.
Die schon vor dem Kriege viel beklagten schwierigen Verhältnisse des Hypothekenmarktes haben infolge des Krieges namentlich für den städtischen Hausbesitz eine bedenkliche Verschärfung erfahren. Sie sind seit längerer Zeit Gegenstand ernster Aufmerksamkeit für die Staatsregierung und beschäftigen bekanntlich zur Zeit in Gestalt einer Vorlage über die Errichtung von Stadtschaften den Landtag der Monarchie. In Hessen wie auch in Nassau ist die Rechtslage insofern eine andere als im übrigen Staatsgebiet, als hier die öffentlichen Kreditanstalten von Alters her nicht nur Ausleihungen großen Umfangs in den Städten vorgenommen, sondern auch als Regelform unkündbare Tilgungshypotheken begeben haben, deren Einbürgerung den Stadtschaften vor allem obliegen soll. Entsteht danach die Frage, ob in Hessen für eine Neueinrichtung dieser Art neben der bewährten Landeskreditkasse Raum ist, so wird eine Verneinung zum wenigsten bedingt sein durch Maßnahmen, die zur Milderung der bestehenden Notlage wirksam beizutragen vermögen. Dieser Absicht dient die Vorlage des Landesausschusses über die Erweiterung der jetzt für die Landeskreditkasse maßgebenden Beleihungsgrenze und die Ermöglichung einer Darlehnsgewährung auch über die neue Grenze hinaus gegen entsprechende, von Korporationen des öffentlichen Rechtes zu übernehmende Sicherung. Wenn diese Vorschläge Ihre Billigung finden, wird die Zustimmung der Staatsregierung Ihrem Beschlusse kaum vorenthalten werden.
Indem ich Ihren Verhandlungen den besten Verlauf wünsche, erkläre ich im Allerhöchsten Auftrage den 41. Kommunallandtag des Regierungsbezirks Cassel für eröffnet.
1

Als Alterspräsident der Versammlung wirkt der 80-Jährige Carl Werner Metz, zum Vorsitzenden des Kommunallandtages wird noch am selben Tag Carl Rabe von Pappenheim, zu dessen Stellvertreter Ernst Gebeschus gewählt.

Der 41. Kommunallandtag des Regierungsbezirks Kassel wird in drei öffentlichen Sitzungen bis zum 2. März 1917 tagen.

Zusammensetzung des 41. Kommunallandtages

Antoni, Dr. Georg (1862–1945; Oberbürgermeister; Fulda; Wahlbezirk Fulda)
Berta, Rudolph (1849–1928; Bürgermeister a.D.; Soden; Wahlbezirk Schlüchtern)
Bleuel, Adam (1846–1924; Bürgermeister; Hofbieber; Kreis Fulda)
Bodenhausen, Erich Freiherr von (1860–1936; Kammerherr; Arnstein; Wahlbezirk Witzenhausen)
Bopp, Karl (1865–1931; Gutsbesitzer; Kleinseelheim; Wahlbezirk Kirchhain)
Breitstadt, Johannes (1858–1937; Bürgermeister; Hassenhausen; Wahlbezirk Marburg)
Brill, Dr. Gustav Franz Viktor (1853–1926; Sanitätsrat; Eschwege; Wahlbezirk Eschwege)
Brunner, Karl (1862–1945; Bürgermeister; Kassel; Wahlbezirk Kassel-Stadt)
Buttlar, Ludwig von (1850–1928; Landrat, Geheimer Regierungsrat; Wolfhagen; Wahlbezirk Wolfhagen)
Canthal, Friedrich (1848–1922; Kommerzienrat; Hanau; Kreis Hanau-Stadt)
Caron, Albert von (1853–1933; Rittergutsbesitzer; Hof Ellenbach; Kreis Kassel-Land)
Deichmann, Ernst (1856–1921; Fideikommißbesitzer und Rittmeister a.D.; Lembach; Wahlbezirk Homberg)
Dertz, Hugo (1873–1965; Bürgermeister; Frankenberg; Wahlbezirk Frankenberg)
Ditfurth, Hans von (1862–1917; Rittergutsbesitzer, Landrat und Kammerherr; Rinteln; Wahlbezirk Grafschaft Schaumburg)
Felde, Karl (1867–1925; Kaufmann; Schmalkalden; Wahlbezirk Herrschaft Schmalkalden)
Gaertner, Richard (1837–1918; Oberstleutnant a.D. und Kreisdeputierter; Rinteln; Wahlbezirk Grafschaft Schaumburg)
Gebeschus, Dr. Eugen (1855–1936; Oberbürgermeister; Hanau; Wahlbezirk Hanau-Stadt)
Gehren, Reinhard von (1865–1930; Landrat; Homberg (Efze); Wahlbezirk Homberg)
Grunelius, Alexander von (1869–1938; Landrat; Hersfeld; Wahlbezirk Hersfeld)
Harnier, Dr. Eduard (1854–1936; Rechtsanwalt, Geheimer Justizrat und Stadtverordneter; Kassel; Wahlbezirk Kassel-Stadt)
Hebel, Karl (1852–1930; Forstmeister; Salmünster; Wahlbezirk Schlüchtern)
Heydenreich, Ernst (1864–1936; Rittergutsbesitzer; Malsfeld; Wahlbezirk Melsungen)
Hoffmann, Dr. Meinhard (1853–1936; Fabrikdirektor; Mainkur; Wahlbezirk Hanau-Land)
Isenburg, Franz Joseph Fürst von, Durchlaucht (1869–1939; Standesherr; Birstein; Wahlbezirk Gelnhausen)
Keudell, Alexander von (1861–1939; Landrat und Kammerherr; Eschwege; Wahlbezirk Eschwege)
Kind, Dr. med. Hermann (1858–1927; Sanitätsrat; Fulda; Wahlbezirk Fulda)
Koch, Erich (1875–1944; Oberbürgermeister; Kassel; Wahlbezirk Kassel-Stadt)
Koch, Wilhelm (1849–1923; Gutsbesitzer und Ökonomierat; Bruderdiebacherhof; Wahlbezirk Hanau-Land)
Krause, Dr. med. Gottfried (1838–1923; Geheimer Medizinalrat; Kassel; Kreis Kassel-Stadt)
Krause, Karl (1847–1921; Bürgermeister; Neuerode; Wahlbezirk Eschwege)
Laur von Münchhofen, Maximilian Freiherr (1863–1936; Landrat, Geheimer Regierungsrat; Hanau; Wahlbezirk Hanau-Land)
Maertens, August (geb. 1860; Rittergutsbesitzer und Vorsitzender der Landwirtschaftskammer; Sieberhausen; Kreis Wolfhagen)
Metz, Karl Werner (1835–1921; Gutsbesitzer; Burghaun; Wahlbezirk Hünfeld)
Müller, Adolf (1864–1931; Bürgermeister; Allendorf an der Werra; Wahlbezirk Witzenhausen)
Nirrnheim, Georg (1877–1935; Landrat; Gersfeld; Wahlbezirk Gersfeld)
Nöldechen, Heinrich (1858–1938; Landrat, Geheimer Regierungsrat; Fritzlar; Wahlbezirk Fritzlar)
Nöll, Fritz (1859–1932; Gutsbesitzer und Ökonomierat; Gudensberg; Wahlbezirk Fritzlar)
Oetker, Ferdinand sen. (1845–1931; Landwirt; Cathrinhagen; Wahlbezirk Grafschaft Schaumburg)
Pappenheim, Karl von (1847–1918; Kammerherr und Rittergutsbesitzer; Liebenau; Wahlbezirk Hofgeismar)
Pfannstiel, Friedrich (1847–1922; Gutsbesitzer; Schmalkalden; Wahlbezirk Herrschaft Schmalkalden)
Plaut, Gustav (1854–1928; Kommerzienrat und Stadtverordneter; Kassel; Wahlbezirk Kassel-Stadt)
Rexerodt, Georg (1851–1928; Rittergutsbesitzer und Landes-Ökonomierat; Kassel; Wahlbezirk Kassel-Land)
Riedesel zu Eisenbach, Volprecht Freiherr (1852–1939; Oberkammerherr, Exzellenz; Ludwigseck; Wahlbezirk Rotenburg)
Roesler, Kurt (1868–1943; Bürgermeister; Schmalkalden; Wahlbezirk Herrschaft Schmalkalden)
Ruetz, Karl (1841–1930; Privatmann und Stadtrat; Kassel; Kreis Kassel-Stadt)
Schenk zu Schweinsberg, Kurt Freiherr (1858–1929; Konsistorialpräsident; Kassel; Wahlbezirk Kirchhain)
Schröder, Konrad (1854–1923; Gutsbesitzer; Carlsdorf; Wahlbezirk Hofgeismar)
Schwertzell, Gerhard von (1854–1919; Landrat und Kammerherr; Ziegenhain; Wahlbezirk Ziegenhain)
Senzel, Heinrich (1845–1925; Bürgermeister; Bieber; Wahlbezirk Gelnhausen)
Sinning, Karl (1850–1923; Gutsbesitzer und Ökonomierat; Dörnhagen; Wahlbezirk Kassel-Land)
Spötter, Thilo (1856–1922; Domänenpächter, Oberamtmann; Mittelhof; Wahlbezirk Melsungen)
Staudinger, Ernst (1855–1923; Rittergutspächter und Ökonomierat; Viermünden; Wahlbezirk Frankenberg)
Strauß, Karl (1857–1937; Bürgermeister; Hersfeld; Wahlbezirk Hersfeld)
Troje, Paul (1864–1942; Oberbürgermeister; Marburg; Wahlbezirk Marburg)
Tuercke, Richard (1862–1930; Landrat, Geheimer Regierungsrat; Rotenburg an der Fulda; Wahlbezirk Rotenburg)
Vetter, Heinrich (1862–1945; Bürgermeister; Breitenbach am Herzberg; Wahlbezirk Ziegenhain)
Waldthausen, Dr. Bruno von (1862–1926; Regierungsrat a.D.; Gersfeld; Wahlbezirk Gersfeld)
Wartensleben, Dr. jur. Alexander Graf von (1874–1964; Landrat; Gelnhausen; Wahlbezirk Gelnhausen)
Wild, Dr. med. Karl von (1859–1951; Sanitätsrat und Stadtverordneter; Kassel; Wahlbezirk Kassel-Stadt)
Witzel, Josef (1847–1916; Bürgermeister; Hofaschenbach; Wahlbezirk Hünfeld)
Wolf, Wilhelm (1845–1917; Forstmeister; Wetter; Kreis Marburg)
(LV)


  1. Verhandlungen des Communallandtags für den Regierungsbezirk Kassel, Bd. 41 (1916), Sp. 1-3.
Belege
Weiterführende Informationen
Empfohlene Zitierweise
„Eröffnung des 41. Kommunallandtages des Regierungsbezirks Kassel, 28. Februar 1916“, in: Zeitgeschichte in Hessen <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/edb/id/5639> (Stand: 20.4.2021)
Ereignisse im Januar 1916 | Februar 1916 | März 1916
Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde