Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Hans Wagner
(1915–1996)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

137966857

Wagner, Hans [ID = 4873]

* 5.5.1915 Nieder-Liebersbach heute Birkenau, † 13.2.1996 Heppenheim, katholisch
Dr. phil. – Lehrer, Politiker, Abgeordneter, Landtagspräsident
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • Altes Kurfürstliches Gymnasium Bensheim, humanistisches Abitur
  • Studium der Philosophie und Philologie an den Universitäten Heidelberg und Berlin
  • bis Herbst 1933 Mitglied im Windhorstbund und der Kolpingfamilie
  • 1935 auf eigenen Antrag aus der SA entlassen
  • 1937 Lehramtsreferendar
  • 1938 Promotion zum Dr. phil. an der Universität Heidelberg
  • Arbeitsdienst, Wehrdienst, Kriegsdienst bis 1945
  • danach Gymnasiallehrer in Viernheim
  • Mitbegründer der Jungen Union, mehrere Jahre stellvertretender Landesvorsitzender
  • 1.12.1950-30.11.1982 Mitglied des Hessischen Landtags, dort 3.12.1958-30.11.1966 und 17.11.1970-28.11.1972 stellvertretender Vorsitzender der CDU-Fraktion, 30.11.1966-17.11.1970 und 28.11.1972-5.11.1974 Vorsitzender der CDU-Fraktion
  • 1966-1978 stellvertretender Vorsitzender des CDU-Landesverbands Hessen
  • Mitglied des Bundesparteiausschusses der CDU
  • 1959 Mitglied der 3., 1969 Mitglied der 5., 1974 Mitglied der 6., 1979 Mitglied der 7. und 1984 Mitglied der 8. Bundesversammlung
  • 1.12.1970-7.12.1972 Vizepräsident des Hessischen Landtags
  • 1973 Verdienstkreuz 1. Klasse der Bundesrepublik Deutschland
  • 3.12.1974-1.12.1982 Präsident des Hessischen Landtags
  • 1975 Wilhelm-Leuschner-Medaille des Landes Hessen
  • 1978 Großes Verdienstkreuz mit Stern und Schulterband des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland
  • 1.12.1978 Alterspräsident des Hessischen Landtags
  • 1982 Großkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland
  • 1982 Medaille der Europa-Union

Funktion:

  • Hessen, 02. Landtag, Mitglied (CDU), 1950-1954
  • Hessen, 03. Landtag, Mitglied (CDU), 1954-1958
  • Hessen, 04. Landtag, Mitglied (CDU), 1958-1962
  • Hessen, 05. Landtag, Mitglied (CDU), 1962-1966
  • Hessen, 06. Landtag, Mitglied (CDU), 1966-1970
  • Hessen, 07. Landtag, Mitglied (CDU), 1970-1974
  • Hessen, 08. Landtag, Mitglied (CDU), 1974-1978
  • Hessen, 09. Landtag, Mitglied (CDU), 1978-1982
  • Hessen, Landtag, Vizepräsident, 1970-1972
  • Hessen, Landtag, Präsident, 1974-1982
  • Hessen, Landtag, Alterspräsident, 1978

Werke:

Familie

Vater:

Wagner, Nikolaus, Volksschullehrer

Verwandte:

  • Wagner, Otto <Bruder>, 1913-2009, Verfolgter des NS-Regimes, 1949-1989 Vorsitzender des Bezirks Südhessen der CDU Hessen
Nachweise

Literatur:

Bildquelle:

Wikimedia Commons (beschnitten)

Zitierweise
„Wagner, Hans“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/137966857> (Stand: 16.12.2016)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde