Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Wilhelm Schorn
(1895–1968)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Weitere Informationen

GND-Nummer

133965465

Schorn, Wilhelm [ID = 8474]

* 16.8.1895 Köln, † 18.11.1968 Darmstadt
Prof. Dr.-Ing. – Ingenieur, Professor
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • 1918-1922 Studium in Aachen
  • 22.7.1922 Diplom-Ingenieur (TH Aachen)
  • 1924 selbstständiger Statiker
  • 1925 Wiederherstellung von St. Gereon und St. Maria im Capitol (Köln) und anderer Kirchen der Rheinprovinz
  • 4.2.1936 Doktor der Ingenieurwissenschaften (TH Aachen)
  • 1.1.1941 ordentlicher Professor Statik der Hochbaukonstruktionen (TH Darmstadt)
  • 1949-1951 Dekan der Fakultät Architektur (TH Darmstadt)
  • 31.3.1962 emeritiert
  • Sonstige Berufs- und Laufbahndaten: Berater und Gutachter des Denkmalpflegers; Wiederherstellung von Schloss, Stadtkirche, Museumsturm (alle Darmstadt), Dom zu Speyer, Residenz Würzburg

Funktion:

  • Darmstadt, Technische Hochschule, Fakultät Architektur, Dekan, 1949-1951
Familie

Vater:

Schorn, Anton Rudolf, Architekt

Partner:

  • Dirksen, Katharina, (⚭ 25.5.1925) 1.Ehe
  • Jahn, Herta, geb. Kissel, (⚭ Oktober 1942) 2. Ehe
Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Schorn, Wilhelm“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/133965465> (Stand: 18.11.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde