Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Hans Burggraf
(1927–2001)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Weitere Informationen

GND-Nummer

132088312

Burggraf, Hans [ID = 1001]

* 22.8.1927 Höchst am Main, † 31.12.2001 Frankfurt am Main
Dr. med. – Arzt, Psychotherapeut, Politiker, Abgeordneter
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • Abitur
  • Studium der Medizin an der Universität in Frankfurt am Main, Staatsexamen, Promotion zum Dr. med. "summa cum laude"
  • 1957 Eintritt in die CDU
  • 1961 Niederlassung als Arzt
  • ab 1961 stellvertretender Vorsitzender der CDU-Dornbusch in Frankfurt am Main, deren Vorsitzender ab 1979
  • nach mehrjähriger Spezialausbildung ist das Haupttätigkeitsgebiet die Psychotherapie
  • 1964-1972 Bezirksvorsteher des Stadtbezirks Dornbusch-West
  • ab 1971 Mitglied des geschäftsführenden Vorstandes der Frankfurter CDU
  • 1972 in den Landesvorstand, 1974 in den Bundesvorstand der Mittelstandsvereinigung der CDU/CSU gewählt
  • 1972-1977 Mitglied des Ortsbeirats 9 in Frankfurt am Main (Dornbusch, Eschersheim, Ginnheim)
  • ab 1975 Landesvorsitzender der Mittelstandvereinigung der CDU Hessen
  • Mitglied des Wirtschaftspolitischen Ausschusses der hessischen CDU, Delegierter des Bundesparteitages der CDU
  • 1977-1991 Stadtverordneter in Frankfurt am Main
  • Alterspräsident des Hessischen Landtags
  • 1.12.1982-4.8.1983 und 5.4.1991-4.4.1999 Mitglied des Hessischen Landtags

Funktion:

  • Frankfurt am Main, Stadtverordnetenversammlung, Mitglied (CDU), 1977-1991
  • Hessen, 10. Landtag, Mitglied (CDU), 1982-1983
  • Hessen, 13. Landtag, Mitglied (CDU), 1991-1995
  • Hessen, Landtag, Alterspräsident, 1991-1995
  • Hessen, 14. Landtag, Mitglied (CDU), 1995-1999
  • Hessen, Landtag, Alterspräsident, 1995-1999
Nachweise

Literatur:

  • Lengemann, MdL Hessen 1808–1996. Biographischer Index, Marburg 1996, S. 94
  • Handbuch des Hessischen Landtags. 13. Wahlperiode (1991–1995), S.10
  • Lengemann, Das Hessen-Parlament 1946–1986, Frankfurt am Main 1986, S. 225
  • Albrecht Kirschner, Abschlussbericht der Arbeitsgruppe zur Vorstudie „NS-Vergangenheit ehemaliger hessischer Landtagsabgeordneter“ der Kommission des Hessischen Landtags für das Forschungsvorhaben „Politische und parlamentarische Geschichte des Landes Hessen“, Wiesbaden 2013
Zitierweise
„Burggraf, Hans“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/132088312> (Stand: 7.3.2017)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde