Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessian Biography

Portrait

Adalbert II. Fürstabt und Fürstbischof von Fulda
(1697–1759)

Symbol: Switch display mode Symbol: Switch display mode Symbol: Print Preview

GND-ID

130599093

Fulda, Adalbert II. Fürstabt und Fürstbischof von [ID = 2085]

* 29.8.1697 Molsberg, † 15.9.1759 Johannisberg (Rheingau), katholisch
Fürstabt
Other Names | Activity | Family Members | References | Life | Citation
Other Names

Maiden Name:

Walderdorff, Philipp Wilhelm Freiherr von

Other Names:

  • Walderdorff, Adalbert Freiherr von
Activity

Career:

  • 1716 Novize im Benediktinerkloster Fulda
  • 1718-1722 Studium am Collegium Germanicum in Rom
  • 1719 Priesterweihe in Rom
  • 1723 Domherr in Fulda
  • Administrator des Klosters Johannisberg
  • 1727 Superior
  • 1729 Generalvikar
  • 1735 Propst von Blankenau
  • 1757-1759 als Adalbert II. Fürstabt und Fürstbischof von Fulda
  • März 1759 Flucht aus Fulda vor den preußischen Truppen nach Johannisberg
  • treibt alchimistische Studien
  • lässt in Fulda das Spiegelkabinett, die Hauptwache und die Rote Galerie im fürstlichen Schloss erbauen

Role:

  • Fulda, Fürstbischof, 1757-1759
Family Members

Father:

Walderdorff, Karl Lothar Freiherr von, 1656-1722, Kurtrierischer Geheimer Rat

Mother:

Kesselstadt, Anna Katharina Elisabeth Freiin von, 1671-1733

References

Bibliography:

Image Source:

Mott, Fuldaer Köpfe S. 41. – Original im Fuldaer Vonderau-Museum (Ausschnitt).

Citation
„Fulda, Adalbert II. Fürstabt und Fürstbischof von“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/130599093> (Stand: 8.4.2022)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde