Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Marcus Edinger
(1820–1879)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

121384292

Edinger, Marcus [ID = 7349]

* 16.8.1820 Worms, † 14.6.1879 Worms, jüdisch
Textilfabrikant, Politiker, Abgeordneter
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • Kaufmann in Worms
  • Textilfabrikant in Worms
  • 1848 demokratischer Politiker
  • 1865-1878 Mitglied der zweiten Kammer des Landtags des Großherzogtums Hessen für den Wahlbezirk Stadt Worms (Fortschritt, liberal-konservativ)
  • Mitglied des Vorstands der jüdischen Gemeinde Worms

Funktion:

  • Hessen, Großherzogtum, 18. Landtag, 2. Kammer, Mitglied, 1865-1866
  • Hessen, Großherzogtum, 19. Landtag, 2. Kammer, Mitglied, 1866-1868
  • Hessen, Großherzogtum, 20. Landtag, 2. Kammer, Mitglied, 1868-1872
  • Hessen, Großherzogtum, 21. Landtag, 2. Kammer, Mitglied, 1872-1875
  • Hessen, Großherzogtum, 22. Landtag, 2. Kammer, Mitglied, 1875-1878
Familie

Vater:

Edinger, Ludwig, Kaufmann, Stadtrat, Bürgermeister

Mutter:

Edinger, Franziska

Partner:

  • Hochstaedter, Julie, aus Karlsruhe, † 1894, Heirat Worms 11.6.1854, Tochter des Dr. med. Hochstaedter, Spitaloberarzt in Karlsruhe

Verwandte:

  • Riesser, Emilie, geb. Edinger <Tochter>, 1942 als hochbetagte Witwe in die Vernichtungslager in Osteuropa deportiert und 1944 ermordet, verheiratet mit Jacob Riesser, evangelisch-konvertiert, Bankier, Professor
  • Edinger, Ludwig <Sohn>, 1855-1918, Neurologe, Professor in Frankfurt am Main
Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Edinger, Marcus“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/121384292> (Stand: 11.1.2017)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde