Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessian Biography

Portrait

W. A. Heinrich Scheffer
(1808–1846)

Symbol: Switch display mode Symbol: Switch display mode Symbol: Print Preview

Scheffer, W. A. Heinrich [ID = 11022]

* 9.12.1808 Kirchhain, † 9.5.1846 Kassel, evangelisch
Dr. phil. – Schriftsteller, Bürgermeister, Abgeordneter, Politiker
Other Names | Activity | Family Members | References | Life | Citation
Activity

Career:

  • Studium der Rechte in Marburg
  • 1825 Mitstifter des Corps Teutonia in Marburg
  • 1827 als Philhellene im griechischen Freiheitskampf
  • große Reisen
  • Dr. phil. Universität Jena
  • Verfasser von Novellen, Essays und Gedichten
  • 1836 in Kirchhain
  • 1838 Bürgermeister in Kirchhain
  • Anklage wegen Hochverrats im Prozess gegen Sylvester Jordan und Verurteilung zu zehn Jahren Festungshaft
  • 1839-1841 Mitglied der Kurhessischen Ständeversammlung für die kleineren oberhessischen Städte
  • erhängte sich im Landeskrankenhaus Kassel im Wahnsinn

Role:

  • Kurhessen, 07. Landtag, Mitglied, 1839-1841
Family Members

Father:

Scheffer, Carl Conrad, Österreichischer Offizier

Relatives:

References

Sources:

Bibliography:

Image Source:

Unknown authorUnknown author, Heinrich Scheffer, als gemeinfrei gekennzeichnet, Details auf Wikimedia Commons (beschnitten)

Life

„Trat als Regierungsanhänger auf. Um so mehr überraschte es, als er bald darauf in den Jordanschen Hochverratsprozeß verwickelt und der Anklage geständig des Amtes entsetzt und zu 10 Jahren Festung verurteilt wurde. Im Kastell zu Cassel verfiel er dem Wahnsinn, wurde darauf ins Landeskrankenhaus gebracht, wo er sich am 9. Mai 1846 erhängte. Durch Obergerichtsbeschluß erhielt er ein ehrliches Begräbnis.“1


  1. Philipp Losch, Die Abgeordneten der Kurhessischen Ständeversammlungen von 1830 bis 1866, S. 48, zitiert nach Wippermann, S. 453 f. Urteil in der Untersuchungssache gegen den Bürgermeister Dr. Scheffer und Genossen, Marburg 1843
Citation
„Scheffer, W. A. Heinrich“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/120136007> (Stand: 9.12.2022)