Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessian Biography

Portrait

Christoph Heinrich Kniep
(um 1755–1825)

Symbol: Switch display mode Symbol: Switch display mode Symbol: Print Preview

Kniep, Christoph Heinrich [ID = 15498]

* um 1755 Hildesheim, † 11.7.1825 Neapel, katholisch
Zeichner
Other Names | Activity | Family Members | References | Life | Citation
Activity

Career:

  • Zeichner aus Hildesheim, zunächst auf Porträts spezialisiert
  • erster Zeichen- und Malunterricht in Hannover bei Johann Friedrich und Johann Georg Ziesenis
  • 1776-1778 Studium an der Kasseler Kunstakademie
  • geht 1778 von Kassel nach Hamburg
  • 1781 in Berlin, wo ihn der Ermländer Fürstbischof Kraschinsky verpflichtet und ihm eine Italienreise ermöglicht
  • in Italien durch den Tod seines Gönners zum Gelderwerb durch die Arbeit als Porträtist gezwungen
  • bald darauf in Neapel, wo er mit Unterbrechungen bis zu seinem Tod bleibt
  • 1787 Bekanntschaft mit Goethe, begleitet ihn als Ansichtenzeichner auf seiner Reise durch Sizilien

Netzwerk:

  • Ziesenis, Johann Friedrich <Lehrer>, GND, getauft Hannover 10.8.1715, † Hannover 16.9.1787, Holz- und Steinbildhauer
Family Members

Father:

Kniep, Johann Conrad, 1712-1786, Brauer in Hildesheim

Mother:

Ohlen, Margaretha Elisabeth, 1721-1788

References

Bibliography:

Image Source:

Christoph Heinrich Kniep (1755–1821), Kniep0a, als gemeinfrei gekennzeichnet, Details auf Wikimedia Commons (beschnitten)

Citation
„Kniep, Christoph Heinrich“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/119543451> (Stand: 11.7.2020)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde