Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Editha Klipstein
(1880–1953)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

119541750

Klipstein, Editha [ID = 5424]

* 13.11.1880 Kiel, † 27.5.1953 Laubach, evangelisch
Malerin, Schriftstellerin
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Andere Namen

Geburtsname:

Blass, Anna Dorothea Editha*

Wirken

Werdegang:

  • 1899 England-Reise
  • 1901 in Berlin im Salon ihrer Tante Sabine Lepsius
  • Schülerin in der Malklasse von Lovis Corinth
  • Kontakte zum George-Kreis
  • 1905 Paris, Malschülerin von Claudio Castelucho, Reisen nach Spanien
  • 1909 unwillige Übersiedlung nach Laubach mit ihrem Mann
  • 1918 Ehekrise infolge einer ‚ménage à trios’ mit Ilse Erdmann
  • Begegnungen mit Rainer Maria Rilke
  • 1949 Mitglied des P.E.N.-Clubs

Werke:

  • Unsere Reise nach England 1899 / Editha Klipstein und Magdalena Blass. Hrsg. von Rolf Haaser. Fernwald: Litblockín, 2009.
  • Über Marie Baschkirzeff. Berlin: Friedenauer Presse Wolff, 1964
  • Das Hotel in Kastilien. Novelle. Berlin, Frankfurt am Main: Suhrkamp, 1951.
  • Der Zuschauer. Roman. Hamburg: Claassen & Goverts, 1948.
  • Gestern und heute. Gesammelte Essays. Schloss Laupheim: Steiner, 1948.
  • Die Bekanntschaft mit dem Tode (1947)
  • Der Zuschauer. Roman. Hamburg: Goverts, 1942.
Familie

Vater:

Blass, Friedrich W., Gräzist, Professor in Kiel

Mutter:

Schulz, Anna

Partner:

Nachweise

Literatur:

  • Bildnis einer Schriftstellerin - Editha Klipstein. Heft 12 der Laubacher Hefte, hrsg. vom Heimatkundlichen Arbeitskreis Laubach e. V., Laubach, 1997;
  • Adolf Fink, Beifall aus Pacific Palisades. Ausstellung über die Schriftstellerin Editha Klipstein in der Stadt- und Universitätsbibliothek [Frankfurt am Main], in: FAZ vom 7.5.1998;
  • Nikola Herweg, Editha Klipstein. Ein Leben. Fernwald, 2002;
  • Rolf Haaser, Editha Klipstein und Rainer Maria Rilke im Sommer 1915. Fernwald: Litblockín, 2007.

Bildquelle:

Familie Klipstein (via Wikimedia-Commons: Datei:Editha Klipstein, um 1945); CC-BY-SA

Zitierweise
„Klipstein, Editha“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/119541750> (Stand: 13.11.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde