Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Otto Ludwig Maximilian Riesser
(1882–1949)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

119516764

Riesser, Otto Ludwig Maximilian [ID = 7350]

* 9.7.1882 Frankfurt am Main, † 1.12.1949 Oberursel, jüdisch; evangelisch
Dr. phil.; Dr. med. – Professor, Pharmakologe, Physiologe
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • studierte Chemie und Medizin in Berlin und Heidelberg
  • 1906 Assistent an den Physiologischen bzw. Pharmakologischen Instituten in Berlin, Königsberg in Preußen und Frankfurt am Main
  • 1913 Privatdozent in Königsberg
  • 1918 Professor
  • 1921-1928 ordentlicher Professor der Pharmakologie in Greifswald
  • 1928-1935 ordentlicher Professor in Breslau
  • 1936-1938 ordentlicher Professor am Biologischen Institut in Frankfurt am Main
  • emigrierte 1939 in die Niederlande
  • seit 1946 Referent im hessischen Kultusministerium, Lehrauftrag an der Universität Frankfurt am Main
Familie

Vater:

Riesser, Jakob, 1853-1932, Bankier, Finanzwissenschaftler, Professor, Abgeordneter, Politiker

Mutter:

Edinger, Emilie, (⚭ 1879) ermordet im Konzentrationslager 1944

Partner:

  • Waschke, Katharina, (⚭ 1911) † 1914
  • Faelligen, Elisabeth, (⚭ 1919) verwitwet Kalau vom Hofe
Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Riesser, Otto Ludwig Maximilian“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/119516764> (Stand: 15.2.2013)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde