Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessian Biography

Portrait

Johann Carl Heinrich Wilhelm Ebenau
(1800–1879)

Symbol: Switch display mode Symbol: Switch display mode Symbol: Print Preview

GND-ID

1192703774

Ebenau, Johann Carl Heinrich Wilhelm [ID = 12987]

* 23.6.1800 Himmighofen, † 24.6.1879 Wiesbaden, evangelisch
Lehrer, Bibliotheksdirektor, Abgeordneter
Other Names | Activity | Family Members | References | Life | Citation
Activity

Career:

  • Studium der evangelischen Theologie und Philosophie
  • 1829-1843 Leitung einer Privatschule in Wiesbaden
  • 1843 Ernennung zum Schulrat
  • ab 1847 außerdem Leiter der Höheren Töchterschule in Wiesbaden
  • 1849 treibende Kraft im Wiesbadener Auswanderungsverein
  • ab 1850 Bibliothekssekretär der Nassauischen Landesbibliothek
  • 1852-1855 Direktor des Vereins für Nassauische Altertumskunde und Geschichtsforschung
  • 1854 (als Nachfolger von Wilhelm Reichmann) Mitglied der Zweiten Kammer des Landtags des Herzogtums Nassau für den Wahlkreis XXIII Stadt Wiesbaden, Mandat nicht angenommen, Nachfolger: Christian Kreidel
  • bis 1857 Sekretär des Vereins für Nassauische Altertumskunde und Geschichtsforschung
  • 1867-1876 Direktor der Nassauischen Landesbibliothek
  • 1876 Versetzung in den Ruhestand

Role:

  • Nassau, Herzogtum, 07. Landtag, 2. Kammer, Mitglied, 1854

Places of Residence:

  • Wiesbaden
Family Members

Father:

Ebenau, Conrad Christoph, * Nastätten 15.7.1754, † Bornich 1815, Pfarrer, Sohn des Georg Carl Ebenau, Pfarrer

Mother:

Jacobi, Maria Margarethe Augustine, Heirat Sayner Hütte 4.3.1790, Tochter des Heinrich Daniel Jacobi, Bergrat und Hüttenbesitzer, und der N.N. Ziller

Partner(s):

  • Eiffert, Sophie Marie Ernestine, * Wiesbaden 15.12.1805, † Wiesbaden 24.11.1843, Heirat 10.1834
  • Steinkauler, Johanna Thekla, * Mülheim an der Ruhr 16.6.1811, † Wiesbaden 28.9.1866, Heirat 10.1846, Tochter des Johann Theodor Steinkauler, Kaufmann, und der Jacobine Hermine Catherine Zanders

Relatives:

  • Ebenau, August <Bruder>, * Himmighofen 21.3.1804, † Wiesbaden 15.10.1883, Pädagoge, evangelisch
References

Bibliography:

Life

Ebenau wurde 1854 von der nassauischen Regierung zum politischen Redakteur des Nassauischen Allgemeinen Intelligenzblatts ernannt. Unstimmigkeiten hinsichtlich des Verhältnisses von Kirche und Staat führten jedoch noch im selben Jahr zu Ebenaus Entlassung und letztlich auch zum Ende des Intelligenzblatts als politischer Zeitung. (C. Rösner)

Citation
„Ebenau, Johann Carl Heinrich Wilhelm“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/1192703774> (Stand: 24.6.2024)