Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Karl Heinz Stroux
(1908–1985)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Stroux, Karl Heinz [ID = 3746]

* 25.2.1908 Hamborn, † 2.8.1985 Düsseldorf, Begräbnisort: Düsseldorf Nordfriedhof
Schauspieler, Regisseur, Theaterleiter
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • 1939 Regisseur der staatlichen Bühnen Berlins
  • 1945 eröffnet er in Heidelberg die Kammerspiele
  • 1946 Oberspielleiter in Darmstadt
  • inszenierte in Darmstadt Goethes "Iphigenie auf Tauris", deutsche Erstaufführungen von Jean Anouilh "Antigone" und Thornton Wilder "Wir sind noch einmal davongekommen"
  • 1948 Schauspieldirektor in Wiesbaden
  • inszenierte 1946 auch am Deutschen Theater in Ostberlin ("König Ödipus" mit Gründgens in der Hauptrolle)
  • Oberschauspielleiter des Hebbeltheaters, dann des Schiller- und Schlossparktheaters
  • 1955 Nachfolger von Gründgens in Düsseldorf
  • 1972 freier Regisseur und Schauspieler ("Der Kommissar")
Familie

Vater:

Stroux, N.N., Arzt

Partner:

  • N.N., Eva

Verwandte:

  • Stroux, Stephan <Sohn>
  • Stroux, Thomas <Sohn>, * 1943, Schauspieler, Regisseur
Nachweise

Bildquelle:

Foto (Ausschnitt), 20.11.1947; Urheberrechte: Foto Rudolph, Wiesbaden, vollständige und ausschließliche Nutzungsrechte: HHStAW, Nachweis in Arcinsys

Zitierweise
„Stroux, Karl Heinz“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/11909603X> (Stand: 2.8.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde