Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Robert Michel
(1897–1983)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

11887361X

Michel, Robert [ID = 3175]

* 27.2.1897 Vockenhausen, † 11.6.1983 Vockenhausen, Begräbnisort: Vockenhausen, evangelisch
Künstler, Architekt, Maler, Werbegrafiker
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • 1917 Studium an der Hochschule für bildende Künste in Weimar (1918 Zwangsexmatrikulation)
  • 1920 Einzug mit seiner Frau in die Schmelzmühle bei Vockenhausen
  • schuf in der Fabrik seiner Vorfahren in den 20er Jahren mit seiner Frau ein Zentrum avantgardistischer Kunst
  • 1920-1933 Architekt und Ingenieur in Frankfurt
  • während der NS-Zeit Aufgabe der künstlerischen Betätigung
  • Leiter der väterlichen Farbenfabrik bis 1953
  • erst in den sechziger Jahren Wiederaufnahme der künstlerischen Arbeit
Familie

Vater:

Michel, Ferdinand, 1853–1924, Fabrikant, Inhaber der Schwarzfarbenfabrik Michel und Morell in Eppstein-Vockenhausen

Mutter:

Michel, Katharina, 1865–1925

Partner:

  • Bergmann, Ella, (EBM), 1895–1971, Künstlerin
Nachweise

Literatur:

  • Frankfurter Biographie 2, S. 54 (Fro);
  • U.K., Tafel soll an wiederentdeckten Künstler erinnern. Geburtshaus Robert Michels in Vockenhausen wird zu Wohnanlage umgebaut, in: F.A.Z., Rhein-Main Nr. 49, 27.2.1996, S. 45;
  • Silvia Planz von Hein, „Heimatmuseum of Modern Art“. Das Künstlerehepaar Robert Michel und Ella Bergmann-Michel, in: Hadwiga Fertsch-Röver & Birgit Spielmann (Hrsg.): Hessen: wo die Liebe hinfällt. Paare und Passionen in Hessen, Marburg, 2001, 120-123
Zitierweise
„Michel, Robert“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/11887361X> (Stand: 11.6.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde