Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Hanns Wilhelm Eppelsheimer
(1890–1972)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Eppelsheimer, Hanns Wilhelm [ID = 1106]

* 17.10.1890 Wörrstadt, † 24.8.1972 Frankfurt am Main
Prof. Dr. phil. – Bibliothekar, Bibliotheksdirektor
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • 1919-1929 Bibliothekar in Mainz
  • 1933 Entlassung im Rahmen des Gesetzes zur Wiederherstellung des Berufbeamtentums als Direktor der Hessischen Landesbibliothek in Darmstadt
  • Mitarbeiter der Frankfurter Zeitung
  • 1945 erneut Direktor der Hessischen Landesbibliothek
  • 1946-1958 Direktor der Stadt- und Universitätsbibliothek in Frankfurt am Main
  • 1946 Honorarprofessor für Bibliothekswissenschaften und Lehrbeauftragter für vergleichende Literaturwissenschaft an der Frankfurter Universität
  • 1947-1959 Initiator und Direktor der Deutschen Bibliothek
  • 1954 ordentliches Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung
  • 1963-1966 Präsident der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung
  • 1965 Mitglied des Internationalen PEN-Clubs
  • Goetheplakette der Stadt Frankfurt am Main
  • Großes Bundesverdienstkreuz mit Stern

Werke:

  • Handbuch der Weltliteratur, 1937.
  • Bibliographie der deutschen Literaturwissenschaft, 1945-1953.
  • Geschichte der europäischen Weltliteratur. Band I 1970, Band II unvollendet.
Nachweise

Literatur:

Bildquelle:

Frankfurt Biographie, Erster Band, S. 188

Zitierweise
„Eppelsheimer, Hanns Wilhelm“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/118685023> (Stand: 17.10.2017)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde