Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Heinrich von Brentano di Tremezzo
(1904–1964)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Brentano di Tremezzo, Heinrich von [ID = 980]

* 20.6.1904 Offenbach am Main, † 14.11.1964 Darmstadt, Begräbnisort: Darmstadt Waldfriedhof, katholisch
Dr. jur. – Jurist, Außenminister, Politiker, Abgeordneter
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • Humanistisches Gymnasium
  • Studium der Rechtswissenschaften
  • 1925 erste, 1929 zweite Staatsprüfung, Promotion in Gießen
  • 1932 Rechtsanwalt am Oberlandesgericht Darmstadt
  • 1932 Präsident der Rechtsanwalts- und Notarskammer im Volksstaat Hessen
  • 1945 Mitbegründer der CDU Hessen
  • 1.12.1946-24.10.1949 Mitglied des Hessischen Landtags, dort 18.6.1947-11.10.1949 Vorsitzender der CDU-Fraktion
  • 1948/49 Mitglied des Parlamentarischen Rats
  • 1949-1964 Mitglied des Deutschen Bundestags
  • 1949-1955 und 1961-1964 CDU-Fraktionsvorsitzender
  • 1955-1961 Außenminister der Bundesrepublik Deutschland

Funktion:

  • Groß-Hessen, Beratender Landesausschuss, Mitglied (CDU), 1946
  • Groß-Hessen, Verfassungberatende Landesversammlung, Mitglied (CDU), 1946
  • Hessen, 01. Landtag, Mitglied (CDU), 1946-1949
  • Hessen, Landtag, Fraktionsvorsitz (CDU), 1947-1949
  • Deutschland, Bundesrepublik, Bundestag, Mitglied (CDU), 1949-1964
Familie

Vater:

Brentano di Tremezzo, Otto, 1855-1927, Hessischer Justizminister

Mutter:

Schwerdt, Lilla, 1863-1948

Verwandte:

Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Brentano di Tremezzo, Heinrich von“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/118673866> (Stand: 19.2.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde