Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Fritz Usinger
(1895–1982)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

118625675

Usinger, Fritz [ID = 2057]

* 5.3.1895 Friedberg, † 9.12.1982 Friedberg
Dichter, Redner, Essayist, Schriftsteller, Lehrer, Studienrat
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • Studium der Germanistik, Romanistik und Philosophie in München, Heidelberg, Gießen
  • bis 1949 Lehrer höherer Schulen in Hessen
  • dann Dichter und Schriftsteller in Friedberg
  • 1946 der erste Büchnerpreisträger
  • Großes Verdienstkreuz der Bundesrepublik
  • ordentliches Mitglied der Akademie für Sprache und Dichtung, Darmstadt
  • Mitglied der Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Mainz
  • Mitglied des PEN-Zentrums der Bundesrepublik Deutschland
  • Goethe-Plakette des Landes Hessen
  • Ehrenplakette des Landreises Friedberg
  • Johann-Heinrich-Merck-Ehrung der Stadt Darmstadt
  • Plakette der Humboldt-Gesellschaft
  • Stern der "Eulen" 1971 Friedberg
  • Ehrenbürger der Stadt Friedberg

Funktion:

  • Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung, Klasse Literatur, Vize-Präsident, 1952

Werke:

  • Du bist ein Mensch! Worte der Erkenntnis und Besinnung, ausgewählt von Fritz Usinger, Offenbach
Familie

Vater:

Usinger, Friedrich, Taubstummenlehrer in Friedberg

Nachweise

Literatur:

  • Stadtlexikon Darmstadt, 2006, S. 935 (Claus K. Netuschil)
  • F. Ebner: "Gehäuse aus Stein, Gehäuse aus Wort..." Zum Tode von Fritz Usinger, in: Darmstädter Echo 11.12.1982

Bildquelle:

http://blog.seniorennet.be

Zitierweise
„Usinger, Fritz“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/118625675> (Stand: 9.12.2017)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde