Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Gabriele Strecker
(1904–1983)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

118619179

Strecker, Gabriele [ID = 7895]

* 27.12.1904 Trier, † 6.8.1983 Bad Homburg
Dr. med. – Ärztin, Journalistin, Politikerin, Abgeordnete
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Andere Namen

Geburtsname:

Schneider, Gabriele

Wirken

Werdegang:

  • Abitur
  • 1927-1931 Studium der Geschichte und der romanische Sprachen
  • Privatlehrerin in Ägypten
  • 1932-1933 und 1940-1943 Studium der Medizin
  • Promotion und Staatsexamen
  • 1943-1946 Ärztin im Kreis­krankenhaus Bad Homburg
  • 1946-1962 Leiterin des Frauenfunks am Hessischen Rundfunk
  • 1948 Eintritt in die CDU
  • 1950-1960 Mitglied des Landesvorstands der CDU
  • 1.12.1954-30.11.1962 Mitglied des Hessischen Landtags
  • 1955 Vorsitzende des Internationalen Ausschusses für Massenmedien in der Europäischen Frauen-Union
  • 1958-1966 Mitglied im CDU-Bundesvor­stand
  • 1959 Mitglied der 3. Bundesversammlung
  • bis 1960 Landesvorsitzende der CDU-Frauenvereinigung in Hessen
  • 1962-1970 Mitglied im Fernsehrat des ZDF, danach als Referentin des Goethe-Instituts Vortragsreisen in orientalische Länder
  • publizistisch tätig an Zeitungen, Zeitschriften und Rundfunkanstalten und in internationalen Frauenorganisationen

Funktion:

  • Hessen, 03. Landtag, Mitglied (CDU), 1954-1958
  • Hessen, 04. Landtag, Mitglied (CDU), 1958-1962

Werke:

Familie

Vater:

Schneider, Karl, Kaufmann

Mutter:

Bösen, Elisabeth

Partner:

  • Strecker, Josef, aus Fechenbach, Heirat 1930, Dr. med., Gynäkologe in Bad Homburg
Nachweise

Literatur:

Bildquelle:

Foto, 11.12.1958; Urheberrechte: Foto Rudolph, Wiesbaden, vollständige und ausschließliche Nutzungsrechte: HHStAW, Nachweis in Arcinsys

Zitierweise
„Strecker, Gabriele“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/118619179> (Stand: 1.3.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde