Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Erwin Rudolf Madelung
(1881–1972)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Madelung, Erwin Rudolf [ID = 4821]

* 18.5.1881 Bonn, † 1.8.1972 Frankfurt am Main
Prof. Dr. phil. – Physiker
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • 1900-1901 Tätigkeit in einer Maschinenfabrik in Dresden
  • 1901 Studium an der Universität Kiel
  • 1901 Studium an der Universität Straßburg
  • 1901 Studium an der Universität Göttingen (Physik, Mathematik, Chemie, Botanik, Zoologie)
  • 15.3.1905 Promotion zum Dr. phil. an der Universität Göttingen
  • 1910 Habilitation in Göttingen
  • 1912 Privatdozent in Göttingen
  • 1919 ordentlicher Professor für theoretische Physik an der Universität Kiel
  • 1920 ordentlicher Professor an der Universität Münster
  • 1921 Lehrstuhl für theoretische Physik an der Universität Frankfurt am Main
  • Forschungsarbeit vor allem auf dem Gebiet der Atomphysik und Quantentheorie
  • 1931 Rektor der Universität Frankfurt am Main
  • 1944 Lehrauftrag für Theoretische Optik an der Technischen Hochschule Darmstadt
  • 1950 Emeritierung

Funktion:

  • Frankfurt am Main, Universität, Rektor, 1931
Familie

Vater:

Madelung, Otto Wilhelm, Professor in Bonn

Mutter:

König, Hedwig

Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Madelung, Erwin Rudolf“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/11857602X> (Stand: 23.11.2017)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde