Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessian Biography

Löwenthal, Leo [ID = 15062]

* 3.11.1900 Frankfurt am Main, † 21.1.1993 Berkeley (Kalifornien/USA), jüdisch
Prof. Dr. rer. pol. – Soziologe, Literaturwissenschaftler, Professor
Other Names | Activity | Family Members | References | Life | Citation
Other Names

Other Names:

  • Lowenthal, Leo
Activity

Career:

  • 1918 Notabitur
  • ab 1918 Studium der Sozial- und Geisteswissenschaften in Gießen, Heidelberg und Frankfurt am Main
  • 1923 Promotion mit einer soziologischen These über Franz von Baader
  • 1923-1926 Redakteur von Veröffentlichungen jüdischer Organisationen
  • 1927-1930 Lehrer für Deutsch, Geschichte und Philosophie in Frankfurt am Main
  • ab 1930 wissenschaftlicher Mitarbeiter des Instituts für Sozialforschung in Frankfurt am Main und New York, Mitbegründer der "Kritischen Theorie" bzw. "Frankfurter Schule"
  • ab 1930 Organisation der Übersiedlung des Instituts für Sozialforschung in die USA
  • 1932-1942 geschäftsführender Redakteur der Zeitschrift für Sozialforschung
  • 1934 Emigration in die USA
  • ab 1941 Lektor für Soziologie an der Columbia University
  • ab 1949 Direktor der Forschungsabteilung "Stimme Amerikas" des Instituts für Sozialforschung
  • 1955-1956 Mitarbeiter des "Center for Advanced Study in the Behavioural Sciences" in Stanford, Kalifornien
  • ab 1956 Professor der Soziologie an der University of California in Berkeley
  • 1977 zweite Ehe mit Susanne Hoppmann
  • 1982 Auszeichnung mit der Goethe-Plakette der Stadt Frankfurt am Main
  • 1989 Auszeichnung mit dem Adorno-Preis

Netzwerk:

(Art-) Works:

Places of Residence:

  • Gießen, Heidelberg, Frankfurt am Main, Berkeley
Family Members

Father:

Löwenthal, Victor, GND, Arzt

Mother:

Bing, Rosy

Partner(s):

  • Hoppmann, Susanne, GND

Relatives:

  • Löwenthal, Daniel <Sohn>
References

Bibliography:

Citation
„Löwenthal, Leo“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/118574019> (Stand: 15.4.2021)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde