Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Heinrich Robert Reinhold Müller
(1857–1939)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

117608327

Müller, Heinrich Robert Reinhold [ID = 8405]

* 11.5.1857 Dresden, † 4.3.1939 Darmstadt
Prof. Dr. phil.; Dr. rer. tech. h.c. mult. – Mathematiker
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • 1874-1877 Studium (Dresden)
  • 1877-1879 Studium (Leipzig)
  • 1880 Oberlehrer Gymnasium (Dresden-Neustadt)
  • 1883 Promotion zum Doktor der Philosophie (Leipzig)
  • 1884 ordentlicher Professor darstellende Geometrie (Braunschweig)
  • 1906-1908 Rektor
  • 1.4.1907 ordentlicher Professor für darstellende Geometrie und Kinematik an der Technischen Hochschule Darmstadt
  • 1908-1911 Dekan Allgemeine Abteilung (TH Darmstadt)
  • 25.11.1910 Geheimer Hofrat
  • 1911 ordentlicher Professor Mathematik an der Technischen Hochschule Darmstadt
  • 1913-1914 und 1916-1917 Rektor der Technischen Hochschule Darmstadt
  • 1920-1923 Dekan der Abteilung Mathematik, Naturwissenschaft und allgemein bildende Fächer an der Technischen Hochschule Darmstadt
  • 31.3.1928 emeritiert
  • 1928 Dr. rer. techn. h.c. der Technischen Hochschule Dresden
  • 1936 Dr. rer. techn. h.c. der Technischen Hochschule Darmstadt

Funktion:

  • Darmstadt, Technische Hochschule, Rektor, 1913-1914
  • Darmstadt, Technische Hochschule, Rektor, 1916-1917
Familie

Vater:

Müller, Ludwig, Bäckermeister

Mutter:

Wolf, Henriette

Partner:

  • Keuffel, Wilhelmine, (⚭ 1887) Tochter des Keuffel, Johann, Fabrikdirektor, verheiratet mit Helle, Wilhelmine
Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Müller, Heinrich Robert Reinhold“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/117608327> (Stand: 12.4.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde