Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessian Biography

Portrait

Joseph Wallach
(1813–1878)

Symbol: Switch display mode Symbol: Switch display mode Symbol: Print Preview

Wallach, Joseph [ID = 18709]

* 21.7.1813 Kassel, † 21.3.1878 Frankfurt am Main, jüdisch
Dr. med. – Arzt, Leibarzt
Other Names | Activity | Family Members | References | Life | Citation
Activity

Career:

  • Studium in Marburg und Würzburg
  • 19.5.1836 Promotion in Marburg über Osteomalazie (Knochenerweichung)
  • 1837-1839 Assistent bei Heusinger in Marburg
  • 1841 Reise in die USA
  • 1842 Umsiedlung nach Wolfhagen (nahe Kassel), Niederlassung als Arzt
  • Übersiedlung nach Bockenheim
  • ab 1847 Leibarzt des Kassler Kurfürsten Wilhelm II. (1777-1847) (in Frankfurt am Main lebend)
  • 25.1.1847 Schriftführer des Ärztlichen Vereins
  • 1867 Vorsitzender des Ärztlichen Vereins
  • 30.10.1876 Mordanschlag des Kaufmannes Emanuel Oppenheimer (Patient) auf Wallach

Course of Studies:

  • Studium in Marburg und Würzburg

Academic Qualification:

  • 19.5.1836 Promotion in Marburg über Osteomalazie (Knochenerweichung)

(Art-) Works:

  • J. F. Royle, Ein Versuch über das Altertum der indischen Medizin - übersetzt aus dem Englischen
  • Das Leben des Menschen in seinen körperlichen Beziehungen - für Gebildete dargestellt
  • Untersuchungen über Textur des Rückenmarks

Places of Residence:

  • Marburg; Würzburg; Wolfhagen; Frankfurt am Main
References

Bibliography:

Citation
„Wallach, Joseph“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/117121924> (Stand: 24.2.2022)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde