Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Nikolaus von Weis
(1796–1869)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

117028169

Weis, Nikolaus von [ID = 6685]

* 8.3.1796 Schönhof bei Rimling (Lothringen), † 13.12.1869 Speyer, katholisch
Dr. theol. h.c. – Theologe, Priester, Pfarrer, Bischof
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • ständig unterbrochener Schulbesuch, Gymnasium am Bischöflichen Seminar in Mainz
  • 22.8.1818 Priesterweihe in Mainz durch Bischof Joseph Ludwig Colmar
  • Freundschaft und gemeinsame Primiz mit Johann Peter Merz, Pfarrer in Mainz an St. Stefan
  • 1821 gemeinsam mit Andreas Räß Gründung der Zeitschrift „Der Katholik“, 1827-1841 deren Herausgeber
  • 1822 Doktor der Theologie h.c. Würzburg
  • Lehrer am Mainzer Priesterseminar
  • 1822 Domkapitular in Speyer
  • 1839 Neuaufbau des Lehrerbildungseminars
  • 1842 85. Bischof von Speyer
  • 1852 Gründung des Instituts der Armen Schulschwestern vom Heiligen Dominikus
  • 1.1.1859 Kommandeur des Civil-Verdienst-Ordens des Königreichs Bayern
Familie

Vater:

Weis, N.N., Schäfer

Nachweise

Literatur:

  • ADB, Bd. 41, 1896, S. 521-522 (Heinrich Reusch);
  • Norbert Trippen, Erzbischof Johannes von Geissel und Bischof Nikolaus von Weis. Anwälte der Menschen in schwieriger Zeit. Schriften des Diözesan-Archivs Speyer, Bd. 21, Speyer, 1998;
  • Franz Xaver Remling, Nikolaus von Weis, Bischof von Speyer, im Leben und Wirken. 2 Bde., Speyer 1871
Zitierweise
„Weis, Nikolaus von“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/117028169> (Stand: 8.3.2017)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde