Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Friedrich Ludwig Knapp
(1814–1904)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

116243961

Knapp, Friedrich Ludwig [ID = 6780]

* 22.2.1814 Michelstadt, † 8.6.1904 Braunschweig, evangelisch
Prof. Dr. phil. – Professor, Chemiker
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • Studium in Gießen, Assistent von Justus von Liebig
  • 1853 Direktor der Nymphenburger Porzellanmanufaktur in München
  • Professor der chemischen Technologie in Braunschweig
Familie

Vater:

Knapp, Johann Friedrich, 1776–1848, Doktor der Rechte, Geheimer Staatsrat in Darmstadt

Mutter:

Louis, Elisabeth, 1788–1862, Tochter des Friedrich Louis, 1758–1846, Gräflich-Erbachischer Forstrat, und der Gertrudis Theresia Baumann

Partner:

  • Liebig, Else, 1819–1890, Heirat Darmstadt 1841, Tochter des Johann Georg Liebig, Drogist in Darmstadt, und der Marie Karoline Fuchs gen. Möser

Verwandte:

  • Knapp, Georg Friedrich <Sohn>, 1842-1926, Volkswirt an der Universität Straßburg
  • Knapp, Karl <Sohn>, 1847-1873, Chemiker
  • Geiger, Lella, geb. Knapp <Tochter>, verheiratet Geiger
  • Knapp, Ludwig <Sohn>, 1851-1905, verheiratet Basel 22.10.1891 mit Lydia Balmer, * Basel 4.11.1855, † Basel 26.1.1938
  • Knapp, Wilhelm <Enkel>, 1894, Bildhauer, Gemälderestaurator in Basel
  • Liebig, Justus Freiherr von <Schwager>, 1803-1873, Chemiker
Nachweise

Literatur:

  • NDB 12, 1980, S. 151 (Wolfgang Schneider)
  • Walter Hagen, Über die fränkischen Ahnen von Frau Elly Heuss-Knapp. In: Südwestdeutsche Blätter für Familien- und Wappenkunde Bd. 12, 1965, S. 8-18

Bildquelle:

Wikimedia Commons (beschnitten)

Zitierweise
„Knapp, Friedrich Ludwig“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/116243961> (Stand: 23.4.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde