Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessian Biography

Portrait

Konstantin Schütz von Holzhausen
(1709–1775)

Symbol: Switch display mode Symbol: Switch display mode Symbol: Print Preview

GND-ID

1109926839

Schütz von Holzhausen, Konstantin [ID = 10274]

* 28.10.1709 Haßfurt, † 23.9.1775, Begräbnisort: Petersberg bei Fulda Propsteikirche, katholisch
Mönch, Priester, Propst, Titularbischof, Weihbischof
Other Names | Activity | Family Members | References | Life | Citation
Other Names

Other Names:

  • Schütz von Holzhausen, Johann Franz Philipp Anton Joseph
Activity

Career:

  • 6.11.1729: Eintritt in die Benediktinerabtei Fulda
  • 12.11.1730: Er legte sein Ordensgelübde (Profess) ab.
  • Studium in Paris in der Abtei Saint-Germain-des-Prés
  • 24.9.1735: Priesterweihe
  • 22.9.1739: Aufnahme in das Stiftskapitel in Fulda
  • 22.11.1756: Ernennung zum Präsidenten der Landesobereinnahme
  • 17.1.1757 Propst in Blankenau
  • 26.9.1757: Ernennung zum Titularbischof von Mennith (Arabien) und zum Weihbischof in Fulda durch Papst Benedikt XIV.
  • 6.11.1757: Bischofsweihe
  • Am 1.5.1758 wurde ihm die nahe östliche Propstei Petersberg übertragen, die er bis zu seinem Tod 1775 behielt.

Role:

  • Fulda, Präsidenten der Landesobereinnahme, 1756-1757
  • Blankenau, Propst, 1757-1758
  • Fulda, Weihbischof, 1757-1775
  • Mennith (Arabien), Titularbischof, 1757-1775
  • Petersberg bei Fulda, Propst, 1758-1775

Places of Residence:

  • Haßfurt; Fulda; Paris; Blankenau; Mennith (Arabien); Petersberg bei Fulda
Family Members

Father:

Schütz von Holzhausen, Johann Ernst, vom Luthertum zum katholischen Glauben konvertiert, würzburgischer Amtmann in Haßfurt

Mother:

Schütz von Holzhausen, Maria Magdalena, geborene von Guttenberg

References

Bibliography:

Citation
„Schütz von Holzhausen, Konstantin“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/1109926839> (Stand: 30.1.2020)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde