Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Otto Franz Dockhorn
(1921–2004)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Weitere Informationen

GND-Nummer

1099119715

Dockhorn, Otto Franz [ID = 6524]

* 16.1.1921 Wolferstedt, † 27.10.2004 Kassel, evangelisch
Bürgermeister, Lehrer, Staatssekretär, Abgeordneter
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • 1939 Abitur
  • Kriegsdienst
  • 1.9.1939 Mitglied der NSDAP
  • Lehrerstudium
  • ab 1948 Lehrer in Kirchhain (Kreis Marburg-Biedenkopf)
  • 1948 Eintritt in die FDP
  • 1958 Lehrer an der Gerhart-Hauptmann-Schule in Kassel
  • 1961 Rektor der Gerhart-Hauptmann-Schule in Kassel
  • 1.11.1968-30.11.1972 Stadtverordneter in Kassel
  • ab 1969 Schulrat im Landkreis Kassel
  • 1.12.1970-25.1.1973 Mitglied des Hessischen Landtags, Mandatsniederlegung, Nachfolger: Heinz-Walter Kleinschmidt
  • 1.1973-1978 Bürgermeister in Gießen
  • 1976-1978 Vorsitzender der FDP Gießen
  • 1.12.1978-7.1984 Staatssekretär beim Hessischen Minister des Innern
  • verschiedene Funktionen in der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), dem Gesamtverband der Lehrer und Erzieher in Hessen, ab 1967 zweiter Vorsitzender
  • stellvertretender Vorsitzender des FDP-Landesfachausschusses für Bildung
  • 1978 Stadtverordneter in der damaligen Stadt Lahn
  • 1985 Großes Bundesverdienstkreuz
  • bis 1995 Vorsitzender der Volksbühne Kassel

Funktion:

  • Kassel, Stadtverordnetenversammlung, Mitglied (FDP), 1968-1972
  • Hessen, 07. Landtag, Mitglied (FDP), 1970-1973
  • Lahn, Stadtverordnetenversammlung, Mitglied (FDP), 1977
  • Hessen, Ministerium des Innern, Staatssekretär, 1978-1984
Familie

Vater:

Dockhorn, Franz, Friseur, im Ersten Weltkrieg so schwer verwundet, dass er den Beruf nicht ausüben konnte

Mutter:

Vondran, Klara

Partner:

  • Stoeckigt, Hannelore, * Marburg 8.11.1924, Heirat Kirchhain 13.11.1944
Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Dockhorn, Otto Franz“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/1099119715> (Stand: 16.2.2017)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde