Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessian Biography

Portrait

Christian I. Lothary
(1814–1868)

Symbol: Switch display mode Symbol: Switch display mode Symbol: Print Preview

Lothary, Christian I. [ID = 12561]

* 22.12.1814 Mainz, † 8.12.1868 Mainz, katholisch
Bauunternehmer, Stadtrat, Abgeordneter
Other Names | Activity | Family Members | References | Life | Citation
Activity

Career:

  • 1838 Gründung eines Bauunternehmens als einfacher Bauhandwerker
  • 1839 Eintrag des Unternehmens bei den städtischen Behörden
  • Auftraggeber und Erbauer der Stadtviertel um die Schönbornstraße und den Kästrich in Mainz
  • 1847/48 politisches Engagement in den Revolutionsjahren, Mitglied im liberalen „Demokratischen Verein“
  • Wahl in das Bürgerkomitee der Stadt Mainz
  • Nach dem Scheitern der Revolution erfolgreiche Laufbahn als Unternehmer in der Bauwirtschaft und Zementfabrikant
  • 15.12.1862 Verleihung des Ritterkreuzes II. Klasse des Verdienstordens Philipps des Großmütigen
  • 14.11.1862-1866 Mitglied der Zweiten Kammer des Landtags des Großherzogtums Hessen für den Wahlbezirk Rheinhessen 4 Nieder-Olm (Hessische Fortschrittspartei)
  • Stadtrat in Mainz

Role:

  • Hessen, Großherzogtum, 17. Landtag, 2. Kammer, Mitglied (F), 1862-1865
  • Hessen, Großherzogtum, 18. Landtag, 2. Kammer, Mitglied (F), 1865-1866
Family Members

Father:

Lothary, Georg* Joseph, 1780-1832, Geometer

Mother:

Bauer, Anne Margaretha* Walburge, 1786-1855

Partner(s):

  • Jung, Katharina Rosina, 1817-1892, Heirat 10.10.1838
References

Sources:

Bibliography:

Image Source:

Hessische Abgeordnete 1820–1933, Darmstadt 2008, S. 605 – Original: Staatsarchiv Darmstadt

Citation
„Lothary, Christian I.“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/1051204526> (Stand: 18.8.2021)