Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Ernst Friedrich Neubauer
(1705–1748)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

104196548

Neubauer, Ernst Friedrich [ID = 1721]

* 31.7.1705 Magdeburg, † 15.3.1748 Gießen, evangelisch
Prof. Dr. – Theologe, Professor
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • 1732 Professor der griechischen u. orientalischen Sprachen in Gießen
  • 1736 außerordentlicher Professor der Theologie
  • 1743 ordentlicher Professor der Theologie (Nachfolger von Rambach, dessen Schriften er herausgab)
Familie

Vater:

Neubauer, Johann George, Münzmeister in Berlin

Mutter:

Vollbrecht, Elisabeth Dorothea

Partner:

  • Schmoll, Johannette Christine, (⚭ 2.6.1733) † 20.2.1734, Tochter des Johann Jakob Schmoll, Metropolitan in Echzell
  • Hahn, Carolina Benigna, (⚭ 13.9.1735) sie verheiratet II. mit Andreas Müller, † 1762, Professor in Gießen, Tochter des Christian Siegfried Hahn, JUD, Ratskonsulent in Langensalza, und der Johann Maria Lucia Gerst, Tochter des Johann Justus Gerst, Fürstlich-Schwarzburgischer Kanzler und Konsistorial-Präsident in Sondershausen, und der Maria Margaretha Uhrban

Verwandte:

Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Neubauer, Ernst Friedrich“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/104196548> (Stand: 15.3.2013)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde