Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Carl Adolph Hansen
(1851–1920)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

101764308

Hansen, Carl Adolph [ID = 7606]

* 10.5.1851 Altona, † 24.6.1920 Gießen
Prof. Dr. phil. – Botaniker
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Andere Namen

Weitere Namen:

  • Hansen, Karl Adolph*
Wirken

Werdegang:

  • 1874 Studium der Naturwissenschaften in Bonn
  • 1875 pharmazeutische Staatsprüfung nach einer pharmazeutischen Lehre in Lübeck
  • 1877 Dr. phil. in Bonn
  • 1877 HilfsAss. im chemischen Labor Gießen
  • 1877 Assistent der Botanik, 1880er Jahre Assistent Botanik bei Prof. Sachs, Würzburg
  • 1888 habil. in TH Darmstadt
  • 1889 Privat Dozent Botanik (TH Darmstadt)
  • 1891 Professor (Titel), Privat Dozent wie zuvor
  • 1891 ordentlicher Professor der Botanik in Gießen
  • 1891 ordentlicher Professor Botanik (TH Darmstadt)
  • vor 1906 Direktor des Botanischen Instituts Gießen und des Botanischen Gartens
  • 1901-1902 Rektor
  • 1907 Geheimer Hofrat
  • 1911-1912 Reise in die Tropen
  • Reise nach Griechenland, Spanien, Nordafrika, zoologische Station in Neapel

Werke:

Familie

Vater:

Hansen, Johannes, Kaufmann

Partner:

  • Blaeser, Elfriede, aus Gießen, Tochter des Gustav Blaeser, Professor, und der Emilie Horn
Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Hansen, Carl Adolph“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/101764308> (Stand: 10.5.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde