Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Carl Gustav Axel Harnack
(1851–1888)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

101231261

Harnack, Carl Gustav Axel [ID = 7608]

* 7.5.1851 Dorpat, † 3.4.1888 Dresden
Mathematiker
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Andere Namen

Weitere Namen:

  • Harnack, Axel Carl Gustav
Wirken

Werdegang:

  • 1869-73 Studium in Dorpat, Erlangen, München
  • 1875 Dr. phil. Erlangen, Dr. habil. Leipzig
  • 1875 Privatdozent der Mathematik in Leipzig
  • 1876 außerordentlicher Professor der Mathematik (TH Darmstadt)
  • 1877 ordentlicher Professor der Mathematik in Dresden
  • 1877 aus dem hessischen Staatsdienst entlassen
Familie

Vater:

Harnack, Theodosius, 1816-1889, Doktor, 1853 Professor der Theologie in Erlangen, 1866 in Dorpat, Sohn des Carl Gottlieb Harnack, aus Ostrpeußen, Schneidermeister, Inhaber eines Herrenschneidergeschäfts in St. Petersburg, und der Christina Zenker

Mutter:

Ewers, Maria, 1827-1857, Tochter des Gustav Ewers, als Bauernjunge aus Amelunxen bei Corvey stammend, Hauslehrer in Livland, Professor der Staatswissenschaften in Dorpat, Rektor der Universität Dorpat, Begründer der russischen Rechtsgeschichte, und der Dorothea Freiin von Maydell

Verwandte:

Nachweise

Literatur:

Bildquelle:

Unknown, Axel harnack, als gemeinfrei gekennzeichnet, Details auf Wikimedia Commons

Zitierweise
„Harnack, Carl Gustav Axel“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/101231261> (Stand: 20.2.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde