Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Jewish Gravesites

Isaak (genannt) Izik, Sohn des Ja(?...) (1761) – Oestrich

Grave No. 101 → Site plan (PDF), Oestrich, Jüdischer Friedhof, Gemarkung Oestrich | Historical Gazetteer
External Properties | Inscription | Deceased | Indices | References | Citation
External Properties

Material:

Sandstein

Dimensions:

55 x 82 x 13 cm (B x H x T)

Placement:

stehend

Status:

zerbrochen · verwittert

Notes:

Der Stein ist im oberen Bereich beschädigt (Schriftverlust).

Inscription

Hebrew Inscription:

Text Front Side

Hebräische Transkription der Inschrift

Zoom Symbol

(Übersetzung der hebräischen Inschrift:)

[..........................]

Das ist ein rechtschaffener

und zuverlässiger Mann, der Geachtete, der ehrwürdige Rabbi Isaak

Izik, Sohn des Ja[?.....]

aus Elfeld. Er starb am 12 [.....]

und wurde begraben am 13. Adar

I[5] 521 n.d.k.Z. (= 16.2.1761). Sein Leben

lang wandelte er auf geradem Pfade, und auch zu

jedem Menschen (war er gut), und sein Haus war

weit geöffnet. Als Lohn hierfür sei seine Seele eingebunden im Bunde des Lebens,

das im Garten Eden, Amen.

Language (Front Side):

hebräisch

Deceased

Person Details:

  1. Isaak (genannt) Izik, Sohn des Ja(?...)

    Day of Death

    16. Februar 1761

    Sex

    männlich

    Place of Residence

    Eltville

Annotations:

Rabbi Isaak (genannt) Izik, Sohn des Ja[?...], aus Eltville (Elfeld), gestorben am 16.02.1761.

Indices

Persons:

Izik, Sohn des Ja(?...)

Places:

Eltville

References

Editing:

Christa Wiesner 1997, ergänzt von Andreas Schmidt (HLGL), 2008

Picture Credits:

Farbaufnahme(n) Andreas Schmidt, Wettenberg, Mai 2008.

Photographs:

Citation
„Isaak (genannt) Izik, Sohn des Ja(?...) (1761) – Oestrich“, in: Jüdische Grabstätten <https://www.lagis-hessen.de/en/subjects/idrec/sn/juf/id/4337> (Stand: 29.9.2014)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde