Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Jüdische Wohlfahrtspflege 1932/33

Gelnhausen, Israelitische Gemeinde

Preußen, Provinz Hessen-Nassau, Regierungsbezirk Kassel, Vorsteheramt Hanau

Einwohner: 5000 (4749). Juden: 200 [= 4.00 %]. Zensiten: 45.

Adresse: s. 1. Vorsitzender. Bank Kreissparkasse – 1. Vorsitzender Jean Heymann, Philipp-Reis-Str. 4. Fernsprecher 327. 2. Vorsitzender Marcus Linick, Brentanostr. 1. Fernsprecher 427. 3. Vorsitzender Max Moritz, Langgasse – Lehrer Kantor und Schechitah Willi Lang, Brentanostr. 1|– Steuer: 30 % Reichseinkommenssteuer. Gemeindeetat 1930: 6000.

Angeschlossen: Altenhaßlau 7 Juden.

Synagoge Brentanostraße – Friedhof – Mikwah – Schechitah

Wohlfahrtspflege
  • 1. Begräbnisverein, Chewroh Kadischo Kabronim, EV. Gegründet 1711. Adresse: Vorsitzender Rudolf Buchsbaum, Neue Straße. Zweck und Arbeitsgebiete: Unterstützung hilfsbedürftiger Ortsansässiger, Bestattung. Mitglieder 15.
  • 2. Israelitische Altershilfe, Esras Sekenim für die Israelitische Gemeinde Gelnhausen. Gegründet 1920. Adresse: Vorsitzender Arthur Meyer, Barbarossastraße. Zweck und Arbeitsgebiete: Altershilfe. Mitglieder 25.
  • 3. Israelitischer Frauenverein EV. Gegründet 1882. Adresse: Vorsitzende Bertha Heymann, Philipp-Reis-Str. 4. Zweck und Arbeitsgebiete: Krankenpflege, Unterstützung Hilfsbedürftiger, Bestattung. Mitglieder 60.
  • 4. Israelitischer Kriegerfonds. Gegründet 1919. Adresse: Vorsitzender Ludwig Blumenbach, Massenbachstr. 2. Zweck und Arbeitsgebiete: Unterstützung hilfsbedürftiger Kriegerwaisen.
  • 5. Wohltätigkeitsverein. Gegründet 1712. Adresse: Vorsitzender Abraham Goldschmidt, Schiffthorstraße. Zweck und Arbeitsgebiete: Unterstützung Hilfsbedürftiger, Bestattung. Mitglieder 16.
Unterricht
  • Religionsunterricht 20 Kinder
Druckausgabe

Führer durch die jüdische Gemeindeverwaltung und Wohlfahrtspflege in Deutschland 1932-33. Herausgegeben von der Zentralwohlfahrtsstelle der deutschen Juden, S. 187.

Recommended Citation
„„Gelnhausen, Israelitische Gemeinde“, in: Jüdische Wohlfahrtspflege 1932/33 <https://www.lagis-hessen.de/en/purl/resolve/subject/jgv/id/69> (aufgerufen am 18.08.2019).
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde