Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1440 Januar 16

Siegmund von Sachsen wird Priester

Regest-Nr. 9110

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Hauptstaatsarchiv Dresden, Nr. 6568. Pergament, Notariatsinstrument.
Regesten: Riedesel zu Eisenbach 2, S. 163 f. Nr. 589.
Regest
Schleusingen. - Siegmund Herzog zu Sachsen ist Priester geworden und zum Regiment der Kirche zu Würzburg bestimmt; er soll nicht nur von seinen Brüdern, den Herzögen Friedrich und Wilhelm, unterstützt werden, sondern auch die Landgrafen Friedrich zu Thüringen und Ludwig zu Hessen haben mit ihm und der Kirche zu Würzburg eine Einung geschlossen.
Siegler: Herzog Siegmund, als Teidingsleute Landgraf Ludwig, Bischof Johann zu Merseburg, Graf Heinrich zu Schwarzburg, Hermann (II.) Riedesel, Johann Meisenbug ... Ritter, u.a..
...Slusungen am sonnabende nach Felicis in princis.
Nachweise

Weitere Personen

Würzburg, Bischöfe, Sigismund von Sachsen · Sachsen, Kurfürsten, Friedrich II. der Sanftmütige · Thüringen, Landgrafen, Wilhelm II. der Tapfere · Thüringen, Landgrafen, Friedrich IV. der Friedfertige · Hessen, Landgrafen, Ludwig I. · Merseburg, Bischöfe, Johann II. Bose von Ammendorf und Ermlitz · Schwarzburg-Sondershausen, Grafen, Heinrich XXIV. · Riedesel zu Eisenbach, Hermann II. · Meisenbug, Johann [I.]

Weitere Orte

Schleusingen · Sachsen, Herzöge · Thüringen, Landgrafen · Würzburg · Merseburg, Bischöfe · Schwarzburg, Grafen

Sachbegriffe

Herzöge · Priester · Kirchen, Unterstützung der · Brüder · Einungen · Grafen

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Becker, Riedesel zu Eisenbach 2

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 9110 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/9110> (Stand: 11.08.2020)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde