Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Zeitgeschichte in Hessen - Daten · Fakten · Hintergründe

Ausrücken der Marburger Jäger-Bataillone in den Krieg, 4. August 1914

Unter dem Kommando von Major Graf von Soden rückt das Kurhessische Jäger-Bataillon Nr. 11 aus Marburg („11er Jäger“) nur drei Tage nach der Mobilmachung ‚ins Feld‘, das heißt in ihren Kriegseinsatz. Das Reserve-Jäger-Bataillon 11 folgt ihnen am 12. August, das Reserve-Jäger-Bataillon 24 mit zahlreichen Freiwilligen aus der Universität und den Marburger Schulen am 11. Oktober.
(OV)

Belege
Weiterführende Informationen
  • HeBIS Günther Voigt, Kgl. Preuss. Kurhessisches Jäger-Bat. Nr. 11, in: HeBIS ders.: Die Infanterie-Regimenter 128-182 der preußischen, sächsischen, badischen, hessischen u. württembergischen Armee, sowie die Jäger-Bataillone 1-15 u. I.-III. Seebataillon (= Deutschlands Heere bis 1918 / hrsg. von Dermot Bradley [...]; 5), Osnabrück 1983, S. 522-530
  • HeBIS Erwin Schermuly/Marc Falinski, Das Reserve-Jäger-Bataillon Nr. 11: aufgezeigt durch Landkarten und Bilder; 1914 bis 1919, Marburg 2006
  • Wikipedia: Kurhessisches Jäger-Bataillon Nr. 11 (eingesehen am 8.10.2013)
Hebis-Klassifikation
261030 ,Truppengeschichte
Hebis-Schlagwort
Königlich Preußisches Kurhessisches Jäger-Bataillon Nr. 11 ; Erster Weltkrieg ; Jägertruppe
Empfohlene Zitierweise
„Ausrücken der Marburger Jäger-Bataillone in den Krieg, 4. August 1914“, in: Zeitgeschichte in Hessen <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/edb/id/1809> (Stand: 4.8.2020)
Ereignisse im Juli 1914 | August 1914 | September 1914
Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde