Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Zeitgeschichte in Hessen - Daten · Fakten · Hintergründe

Bericht über die Agitation der Sozialdemokraten im Regierungsbezirk Kassel, 9. Oktober 1900

Der Regierungspräsident in Kassel August von Trott zu Solz (1855–1938) beschreibt in seinem vierteljährlichen Zeitungsbericht an den Kaiser die politische Tätigkeit der Sozialdemokratischen Partei in seinem Regierungsbezirk: Die Partei sei zwar in den Berichtsmonaten Juni bis August im Ganzen weniger agitatorisch hervorgetreten, habe jedoch an verschiedenen Orten in Versammlungen ihre agitatorische Tätigkeit ausgeübt, ohne dabei größere Erfolge zu haben. So sei es ihnen trotz der Hetze der sozialdemokratischen Parteiführer gegen die Arbeitgeber auf einer Versammlung der Textilarbeiter in Bettenhausen bei Kassel nicht zu einem Ausstand gekommen. Auch der Versuch des sozialdemokratischen Hanauer Reichstagsabgeordneten und Redakteurs Gustav Hoch (1862–1942), mit seiner monatlichen Flugschrift „Bauernfreund“ die Landbevölkerung gegen die Behörden und Parteigegner aufzuhetzen und sie als Anhänger der sozialdemokratischen Partei zu gewinnen, sei bisher noch erfolglos geblieben. Der Versammlungen der Partei in Kassel seien zumeist sehr schwach besucht gewesen, der „Volkswille“, das Organ der Partei, klage über Abonnentenmangel. In den Gewerkschaften werde eifrig agitiert, besonders gegen die geplante Änderung des Krankenversicherungsgesetzes.
(OV)

Belege
Empfohlene Zitierweise
„Bericht über die Agitation der Sozialdemokraten im Regierungsbezirk Kassel, 9. Oktober 1900“, in: Zeitgeschichte in Hessen <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/edb/id/3225> (Stand: 22.7.2020)
Ereignisse im September 1900 | Oktober 1900 | Dezember 1900
Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde