Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

Seite von 6

107 Treffer für Ihre Suche nach 'Sachbegriff = Wäppner' in 16320 Dokumenten

Dies sind die Treffer 61 bis 80

  1. Quittung des Überlacker von Ehringshausen über den Ersatz von Hengst und Pferd, 1370 April 1
  2. Quittung des Wäppners Ludwig Schleier, 1370 April 1
  3. Hermann von Schweinsberg zu Löwenstein bestätigt Erhalt von Verschreibungen, 1370 April 24
  4. Gumbracht von Hohenfels übernimmt Bürgschaft für Eckhard von Hohenfels, 1370 August 19
  5. Gottschalk von Sarnau empfängt Geld für das Lösegeld für Thiele von Twysten, 1370 Oktober 24
  6. Johann Grube bestätigt, mit dem Landgrafen gänzlich gesühnt zu sein, 1370 Oktober 24
  7. Heinrich II. begleicht Schulden bei Adolf von Itter, 1370 November 6
  8. Ludwig Schleier erhält Burglehensgeld, 1370 November 15
  9. Andreas Rode von Dernbach erhält Burglehensgeld, 1370 November 15
  10. Heinrich und Heiderich von Rolshausen erhalten Burglehensgeld, 1370 November 29
  11. Gumbracht von Hohenfels gibt sein Burglehen auf, 1370 Dezember 2
  12. Quittung des Wäppners Heiderich von Dernbach über Burglehnsgelder, 1371 Januar 14
  13. Quittung des Wäppners Wolf Schenk von Schweinsberg über Burglehnsgelder, 1371 Januar 16
  14. Reinhard von Westerburg erneuert das Bündnis mit Katzenelnbogen, 1371 Januar 21
  15. Quittung des Wäppners Wiederold Meisenbug, 1371 März 18
  16. Johann von Rodenhausen erhält eine Verschreibung über 100 kleine fl., 1371 August 7
  17. Johann von Gilsa erhält Ersatz für seine Schadensforderungen, 1371 August 22
  18. Johann von Helfenberg erhält Ersatz für seine Schäden im Amt Frankenberg, 1371 November 15
  19. Albrecht von Hirzenhain erhält 40 fl. für ein Pferd, 1372 April 27
  20. Landgraf Heinrich II. bezahlt seine Wäppner, 1373 Januar 4
Treffer je Seite: · Seitenanfang
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde