Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Grafen von Ziegenhain

1265 April 28

Erzbischof Werner von Mainz bestätigt den Erlass von 400 Mark durch Graf Gottfried V. und erneuert ihr Bündnis

Regest-Nr. 712

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Staatsarchiv Marburg, H, Grafschaft Ziegenhain, unter o. Datum.
Stückbeschreibung: Pergament.
Siegel: Siegel anhängend.
Regesten: Böhmer-Will, Regesten Mainz 2, XXXVI. Wernher, S. 364, Nr. 124.
Literatur: Ilgen-Vogel, Erbfolgekrieg, S. 348.
Regest
Kostheim. - Erzbischof Werner [von Eppstein] von Mainz bestätigt, dass Graf Gottfried [V.] von Ziegenhain ihm Schulden von 400 Mark erlassen hat, da Gottfried seinen Pflichten, die er von seinem Vater übernommen hatte, gegenüber dem Erzbischof nicht mehr nachgekommen war. Erzbischof Werner befreit Gottfried weiter von der Abgabe der Zehnten und anderen Gütern bei Mardorf und Amöneburg (decimas et alia bona nostra in Mardorph et circa et prope Ameneburg), die Gottfried als Pfand von Mainz besitzt (que habes titulo pignoris obligata). Gleichzeitig erneuert Werner das Bündnis und sichert Gottfried zu ihn niemals durch die Exkommunikation zu strafen (nos non debeamus sicut condictum et tractatum est punire te per excommunicacionem). Siegler: der Aussteller Datum apud Costem anno domini M. CC. LXV., IIII. Kalendas Maij.
Nachweise

Ausstellungsort

Kostheim

Aussteller

Mainz, Erzbischöfe, Werner von Eppstein

Empfänger

Ziegenhain, Grafen, Gottfried V.

Siegler

Mainz, Erzbischöfe · Mainz, Domkapitel

Weitere Orte

Mainz, Erzbischöfe · Mainz, Domkapitel · Kostheim · Mardorf · Amöneburg

Sachbegriffe

Erzbischöfe, Bündnisse mit · Bündnisse · Bündnispolitik · Schulden · Schuldenerlass

Textgrundlage

Regest

BT

Zitierweise
Ziegenhainer Regesten online Nr. 712 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/zig/id/712> (Stand: 10.6.2013)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde