Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Grafen von Ziegenhain

Seite von 2

25 Treffer für Ihre Suche nach 'Ortsname = Amöneburg' in 1436 Dokumenten

Dies sind die Treffer 1 bis 20

  1. Rechtsstreit Graf Gottfrieds III. mit Kloster Haina um den Zehnten zu Halgehausen, um 1230
  2. Die Grafen von Ziegenhain verzichten auf den Zehnten zu Ellnrode zu Gunsten der Marienkirche Haina, 1227 März 12
  3. Bündnis zwischen Graf Berthold I. und Erzbischof Gerhard I. von Mainz, 1252 Mai 22
  4. Erneuerung einer vor Graf Berthold I. getätigten Schenkung an Kloster Haina, 1258 Oktober 4
  5. Auflassung des Zehnten zu Heimbach durch Ritter Gerlach von Nordeck, 1264 August 21
  6. Gerlach von Nordeck und andere verzichten gegenüber Graf Gottfried III. auf zwei Teile des Zehnten zu Heimbach, 1264 August 21
  7. Erzbischof Werner von Mainz bestätigt den Erlass von 400 Mark durch Graf Gottfried V. und erneuert ihr Bündnis, 1265 April 28
  8. Dompropst Siegfried von Mainz verpflichtet sich zur Zahlung einer Geldschuld an Hedwig von Ziegenhain, 1273 Februar 4
  9. Graf Ludwig II. als Zeuge und Siegler in einer Streitschlichtung vor dem Gericht Amöneburg, 1277 Juni 4
  10. Gräfin Hedwig und Graf Gottfried VI. geloben Treue gegenüber dem Erzbischof Werner von Mainz, 1278 März 31
  11. Verpfändung der Zehnten zu Neustadt an Graf Ludwig II. durch Erzbischof Gerhard von Mainz, 1290 Januar 23
  12. Graf Gottfried VI. wird Burgmann in der Stadt Amöneburg, 1291 Juli 3
  13. Beendigung des Streits zwischen Graf Gottfried VI. und Erzbischof Gerhard von Mainz, 1297 September 29
  14. Bündnis zwischen Landgraf Otto I. und Erzbischof Peter von Mainz, 1309 Oktober 11
  15. Einsetzung Graf Johanns I. als Erbburgmann in Amöneburg durch Erzbischof Peter von Mainz, 1312 September 18
  16. Schiedsspruch zwischen Graf Adolf von Nassau und Graf Johann I., 1333 Mai 16
  17. Vereinbarung über die Zahlungen bei Wiederkauf von Burg und Stadt Nidda durch die Ziegenhainer Grafen, 1344 Februar 6
  18. Vereinbarung über den Tausch von Stadt und Burg Nidda zwischen Graf Johann I. und Erzbischof Heinrich von Mainz, 1344 Februar 6
  19. Graf Johann I. bezeugt die Satzung für Amöneburg von Erzbischof Heinrich, 1344 März 9
  20. Bündnis zwischen Erzbischof Gerlach von Mainz und Graf Johann I. und Aufnahme Johanns als Erbburgmann, 1354 Mai 12
Treffer je Seite: · Seitenanfang
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde